Wing Commander Online Chat- und Forenrollenspiel

Kappa Terminal
Sternzeit: 2702.169
[Auswahl] [Profil] Personalakte von Bull
Lebenslauf

Stewain Ravicz wurde am 2667.217 auf Vespus Prime geboren. Seine Eltern waren beide bei der TCN beschäftigt. Sein Vater als Ziviler Komandant eines Kraftstofftransporters, seine Mutter als zivile Angestellte in der Interstellaren Transportabwicklung. Mit der Versetzung seiner Mutter von Vespus Prime nach Olympus Station änderte sich für Stewain im Alter von 10 Jahren fast alles. Er lebte fortan auf einer unabhängigen Raumstation, hatte kaum noch gleichaltrige menschliche Freunde und legte sich fortan gerne mit den Jugendlichen Kilrathi an. Mit Kreth nar Hhallas und Shathlu nar Grath verband ihn vortan eine rivalisierende Freundschaft. Ständig kam es zu Wettkämpfen und Wettstreits mit den beiden. Erst als er eine Wette gegen Kreth gewonnen hatte änderte sich seine Beziehung zu den Beiden. Es ging hierbei um einen Kraft Ausdauersport den die Kilrathi unmöglich gewinnen konnten, da sie mit einem durchnässten Fell keine 5km schwimmen konnten. Seither trug Kreth eine Pinke Haarsträhne, was ihn später den Rufnamen Pinky einbrockte. In Jugendlichen Jahren machten die 3 dann die Station unsicher. Stewain war mitlerweile ein geübter Computerkenner und schaffte es sich ständig in die unwichtigeren aber effektfreudigen Systeme einzuklinken. Teilweise waren es die Beleuchtung, der COx Sensor oder die Hologramme die eine geänderte Durchsage machten. Während der Zeit auf der Station entwickelte sich auch eine Coffein/Teeinsucht, da er ständig diese Getränke in sehr großen Mengen zu sich nahm. Alles nur um bei den Kilrathi mitzuhalten.

Später gingen die 3 dann als Chaos Trio auf die Örtliche Militärakademie. Während der Akademiezeit verlor er jedoch seine Eltern, die auf einen Urlaubsflug nach Vespus Prime unterwegs waren, um dort seiner Schwester zum Schulabschluss zu gratulieren. Sie kamen aber aufgrund von Piraten nie dort an. Nach der Ausbildung trennten sich jedoch die Wege. Stewain wurde den Landungstruppen zugeordnet und flog fortan das Hercules Sturmschuttle als primäres Fahrzeug. Er hat jedoch immer versucht möglichst viele Flugstunden in einer Dralthi zu sammeln. Außerdem meldete er sich zu jeden Einsatz der es ihm ermöglichte sich an den Piraten zu rächen. Während dieser Einsätze schleuste er unter anderem einige Viren ein, die es den Piraten deutlich erschwerten Schiffe aufzubringen. Als seine Aktivitäten dann aufflogen konnte er sich  mit einem riesigen Knall absetzen. Seitdem betrachten ihn die Piraten als persönlichen Feind.

Nach einem gemeinsamen Manöver mit den Marines der Exile beschloss sich Stewain der Exile anzuschliessen. Er wurde mit der Empfehlung eines Lt. Col. der Marines in das beschleunigte Herculespilotenprogramm von Vespus aufgenommen, wo er jedoch mit seinem Ausbilder aneinandergeriet. Dieses endete mit einem Ausschluß aus dem Programm als von 50 Marines nur noch 2 Kampfbereit abgesetzt werden konnten. Die anderen 48 landeten im Hospital wegen Verätzungen der Speiseröhre und der oberen Atemwege. Bei dem Landeanflug zum Hospital schaffte es Stewain den geteerten Landeplatz in Flammen zu hüllen.

Fortan schloß er sich seinem Großonkel an, einem ehemaligen Chefingenieur der TCN, der mitlerweile ein Reparaturbetrieb für Raumfahrzeuge und Orbitalschlepper aufgebaut hatte. Dieser Betrieb wurde dann um die Elektroniksparte erweitert. Auf den Papier sind es aber zwei unabhängige Firmen, die Düsenhütte und die Elektronikhütte.

Durch den Schaden auf der Morrigan bot sich Stewain nun erneut die Möglichkeit sich, wie seine Vorfahren, den Überlebenskampf der Menschheit anzuschliessen. Er ist gewillt dieses mal die Chance auch zu nutzen. Jedoch begann es mit einem sehr schmerzhaften Verlust. Fast alle seiner langjährigen Freunde sind bei den Piratenüberfall auf Olympus Station gestorben.

 

Wichtige Eckdaten im Überblick:

2665 Geburt auf Vespus

2675 Umzug nach Gorah Khah (Olympus Station)

2683 Aufnahme in die Akademie der Systemverteidigungskräfte

         Seine beiden Fachschwerpunkte waren Ermittlungen und bekämpfung von Piraterie

         Auch erwarb er hier die Zulassung für das Hercules Surmshuttle und die Dralthi

2684 Abschluss der Akademie mit sehr guten Noten.

        Übernahme durch die Systemverteidigung als Ermittler und absetzer von Enterteams im Rang eines 2nd Lt.

2689 Beförderung zum 1st Lt. Versetzung zu der Abteilung zur Aufklärung von Piratenaktivitäten

2696 Quitiert den Dienst nach einem gemeinsamen Manöver mit den Marines der TCNe um anschliessend an der Flottenakademie von Vespus die verkürzte Ausbildung für Herculespiloten zu besuchen. Diess wurde nach 3 Wochen durch einen Vorfall beendet.

Anschliessend Selbstständigkeit als Elektronik und Computerexperte. Bekannt für Bergung altmodischer Technik

2698 Nach einem Asflug mit den Black Sheeps strandete Bull auf der Morrighan und wurde vom Flugdeck weg rekrutiert. Seitdem fällt er nun seinen neuen Skipper sichtlich auf die Nerven.

2699.256 Versetzt zu den Flying Tigers. Stationiert auf der Hathor

 
Gastcharakter
 
Spielkonsolen
 
Online: (8)
 
Serverspende
Spende einfach mit PayPal
1.07%
 
Vote für uns!