Wing Commander Online Chat- und Forenrollenspiel

Kappa Terminal
Sternzeit: 2701.347
Personalakte von Kami
Logbuch Aktenänderungen
Im Logbuch der Aktenänderungen kann nachvollzogen werden, welche Änderungen anhand von Anträgen oder anderen Aktionen in der Personalakte durchgeführt wurden. Klick auf den entsprechenden Eintrag, um den Antrag zu öffnen.
# Datum Unterkategorie Alter Wert Neuer Wert
1 02.12.2017 AP variiert 1
2 02.11.2017 AP variiert 1
3 26.10.2017 Rang 3 4
4 10.10.2017 Neue Notiz nicht vorhanden Teamfähigkeit mit Bull hergestellt, Wingteam Bildung mit Bull mit der Fähigkeit auf Torpedos +1
5 10.10.2017 Neue Kampffertigkeit nicht vorhanden 47
6 01.10.2017 AP variiert 1
7 01.09.2017 AP variiert 1
8 01.08.2017 AP variiert 1
9 03.07.2017 AP variiert 1
10 01.06.2017 AP variiert 1
11 15.05.2017 Neue Pilotenfertigkeit nicht vorhanden 21
12 08.05.2017 XP variiert 1
13 01.05.2017 AP variiert 1
14 01.04.2017 AP variiert 1
15 12.03.2017 Neuer Posten nicht vorhanden 80
16 28.01.2017 AP variiert 1
17 06.01.2017 Neue Kampffertigkeit nicht vorhanden 44
18 06.01.2017 Neue Pilotenfertigkeit nicht vorhanden 17
19 30.08.2016 Rang 2 3
20 30.08.2016 Neue Pilotenfertigkeit nicht vorhanden 1
21 14.06.2016 AP variiert 2
22 18.05.2016 Neue Kampffertigkeit nicht vorhanden 15
23 03.03.2016 Neuer Kurs nicht vorhanden 28
24 02.03.2016 Charaktertyp 2 1
25 02.03.2016 bevorzugte Schiffe Bomber
26 02.03.2016 Charaktereigenschaften Takeko ist eine kleine höfliche Pilotin mit einigen festen moralischen Vorstellungen, einer jugendlichen Steifheit und dem Willen sich zu beweisen. Dabei kann sie recht stur und aggressiv gegen ihre Feinde vorgehen. Sie lässt sich dabei, aber immer von ihren Vorgesetzten mit einem einfachen Befehl davon abbringen.
27 02.03.2016 Neuer Vorteil nicht vorhanden 20
28 02.03.2016 Neuer Vorteil nicht vorhanden 21
29 02.03.2016 Neuer Nachteil nicht vorhanden 5
30 02.03.2016 Neuer Nachteil nicht vorhanden 25
31 02.03.2016 Neue Kampffertigkeit nicht vorhanden 27
32 02.03.2016 Neue Pilotenfertigkeit nicht vorhanden 63
33 02.03.2016 Neue Pilotenfertigkeit nicht vorhanden 18
34 02.03.2016 Rang 1 2
35 02.03.2016 Status 8 1
36 05.02.2016 Lebenslauf <p><br /> Lebenslauf:<br /> Kami wurde 2676.001 in einer Gro&szlig;stadt des Planeten Gauss im Hawking-Sektor geboren und verbrachte dort eine relativ ruhige Kindheit, da ihre Eltern &uuml;ber gen&uuml;gend finanzielle Mittel mit einem geregelten Einkommen durch ihre Arbeitspl&auml;tze f&uuml;r einen Gro&szlig;konzern des Planeten, verf&uuml;gten. In der Schule fiel sie anderen nicht unbedingt auf, zeigte sich in ihrer Jugendphase jedoch zunehmend rebellischer und schloss sich aus Langeweile und Abenteuerlust einer Gang an und ver&uuml;bte mit dieser mehrere Sachbesch&auml;digungen (M&uuml;lleimer in brandsetzen, Grafitis, etc.). Sie beobachtete kurz nach ihrem 18. Geburtstag und ihrem eher mittelm&auml;&szlig;igen Schulabschluss, w&auml;hrend eines Treffens ihres Ganganf&uuml;hrers mit einem Mann aus dem &ouml;rtlichen Zweig der Mafia, wie dieser den Gangleader und ein weiteres Gangmitglied bei einem Streit um Drogen erschoss. Kami die das ganze beobachtet hatte wurde aufgrund ihrer erschreckten Reaktion schnell entdeckt und nahm die Beine in die Hand. Die Flucht f&uuml;hrte sich einen Teil der Stadt und endete in einem Rekrutierungsb&uuml;ro der Konf&ouml;deration, in welchem sie um Asyl bat, welches man ihr nicht gew&auml;hrte, es aber tat, als sie sich freiwillig f&uuml;r den Dienst im Konf&ouml;derationsmilit&auml;r meldete und sie so unter deren Schutz kam. Infolge ihrer Nichtergreifung durch die Mafiosi meldeten diese sich bei der Ortspolizei und meldeten Zeugen eines Mordes gewesen zu sein und schoben Kami die Sache in die Schuhe. Die Sache kl&auml;rte sich jedoch recht schnell mit Hilfe des rangh&ouml;chsten Konf&ouml;derationsoffiziers auf und lie&szlig; die Anklage wegen Mordes gegen Kami fallen, jedoch nicht wegen Drogenhandel und Sachbesch&auml;digungen die sie, beziehungsweise ihre Gang in der sie Mitglied war, t&auml;tigten. Da sie sich als Pilotin rekrutieren und aufgrund der etwas problematischen Tatsache, dass die Mafia und die Strafverfolgungsbeh&ouml;rden ihr immer noch ans Leder wollten, schickte man sie mit dem n&auml;chsten Transportschiff&nbsp; an die Akademie (Feinde und Verbrecher).</p> <p><br /> Nun nach 6 Jahren steht sie am Ende ihrer Ausbildung und wurde bereits dem Geschwader Flying Tigers auf der TCS Hathor zugeteilt.</p> <p>Kami wurde 2676.001 in Mtongwe, einer der gr&ouml;&szlig;eren St&auml;dte New Africas im Epsilon-Indi System geboren. Als die Tochter zweier Firmenangeh&ouml;riger durchlebte sie in der vorallem durch Schwerindustrie gepr&auml;gten Mtongwe eine relativ gute Kindheit. Ihre Eltern beide hatten ein gesichertes Einkommen, da sie in leitender Position im mittleren Mangament t&auml;tig waren und durch ihren Gro&szlig;vater, einem ehemaligen Bomberpiloten der TCN, der damals ein freischaffender Frachterpilot zwischen New Africa und Alisonworld war und Erze zu Schmelzen au&szlig;erhalb Mtongwes flog, hatte sie ein gro&szlig;es Vorbild, dass ihr st&auml;ndig Geschichten aus seiner Marinezeit erz&auml;hlte und auch in der Nachbarschaft und unter seinen Kollegen ein gewisses Ansehen und Gewicht besa&szlig;.<br /> Auch verbrachte sie insgesamt einen Gro&szlig;teil ihrer Kindheit zusammen mit ihrem Gro&szlig;vater, in dessen Fu&szlig;stapfen sie unbedingt treten wollte. Auch rief sie ein innerer Drang dazu auf, irgendwann einmal wieder in die traditionellen Fu&szlig;stapfen ihrer Familie treten zu wollen und in den Streitkr&auml;ften zu dienen. Sie kannte sogar den Namen ihres Urahnen der zu seiner Zeit schon geflogen war und an einem Ort namens Pearl Harbour vor gut 6 Jahrhunderten Torpedos auf Schiffe warf.<br /> Zu ihrem Vater hingegen hatte sie kein so gutes Verh&auml;ltnis, hatte dieser doch beschlo&szlig;en, dass sie auf keinen Fall ins Milit&auml;r gehen sollte und er es auch nicht getan hatte und jedes mal in Streit mit ihren Gro&szlig;vater geriet wenn er Kami mal wieder Milit&auml;rgeschichten erz&auml;hlte.<br /> Schulisch lief es auch recht gut f&uuml;r Kami, trotz ihrer geringen Gr&ouml;&szlig;e war sie eine gute Sportlerin, war keine schlechte, aber auch keine gute Sch&uuml;lerin in den anderen F&auml;chern, zeigte jedoch ein H&auml;ndchen f&uuml;r technische Arbeiten und Computerarbeiten und brachte sich schon in fr&uuml;hen Teenager Jahren das Hacken bei. Wenn man sie dazu gefragt h&auml;tte, so h&auml;tte sie sich sicher nicht als Expertin auf diesem Gebiet bezeichnet.</p> <p>Kurz nach ihrem 17ten Geburtstag verstarb ihr Gro&szlig;vater beim Absturz seines Transporters, es sollte sich jedoch bald herausstellen, dass es alles andere als ein Unfall war und die Beh&ouml;rden ermittelten nicht unbedingt eifrig, da die &ouml;ffentliche Aufmerksamkeit eher auf einen politischen Skandal gerichtet war und mehr Ressourcen als der Fall ihres Gro&szlig;vaters beanspruchte. Schnell stellte Kami selbst Ermittlungen an um den oder die M&ouml;rder ihres geliebten Gro&szlig;vaters zu finden und befragte Kollegen ihres Gro&szlig;vaters und schon bald zeichnete sich ein recht finsteres Bild ab. Ein Frachtunternehmer, der nicht unbedingt f&uuml;r seine fairen Gesch&auml;ftsmethoden bekannt war und &uuml;ber den sie immer wieder &uuml;ble Ger&uuml;chte h&ouml;rte, die auch auf Verbindungen mit, mal der Mafia, mal mit Piraten hinwiesen.<br /> Und eben jener Unternehmer wollte sich die teils seit Jahrzehnten in privatbesitz befindlichen freischaffenden Frachtpiloten unter den Nagel rei&szlig;en, sei es durch Einsch&uuml;chterung, Erpressung oder schlicht und einfach kauf.</p> <p>Kamis Gro&szlig;vater ging nie auf den Kauf ein, auch nicht auf Einsch&uuml;chterungsversuche und auf seinen Einflu&szlig; hin, wehrten sich auch viele der anderen Freien Piloten und als er dann bei diesem Absturz starb, wirkte dies auf viele wie eine unmissverst&auml;ndliche Warnung, der auch ein guter Teil nachkamen. So beschlo&szlig; sich Kami den Unternehmer b&uuml;&szlig;en zu lassen und besan sich auf die uralte Tradition der Blutrache und befand das der Geist ihres Gro&szlig;vaters nur in Frieden ruhen k&ouml;nne, wenn auch der Unternehmer starb. F&uuml;r eine damals 17 j&auml;hrige keine leichte, aber vielleicht auch nachvollziehbare Entscheidung und es fiel ihr in ihrem kalten Zorn recht einfach, am Landefeld den automatischen Landeleitstrahl zu hacken und zu manipulieren. So starb der gierige Unternehmer, doch war sie immer noch ein Kind und nicht die absolute Expertin im Umgang mit Computern und so entdeckten die Beh&ouml;rden, die es nun mit gleich mehreren Toten durch den Absturz zutun hatten ihre Spuren im System und es dauerte keine zwei Tage, als man sie auf dem Weg zur Schule verhaftete und des mehrfachen Mordes anklagte, die sp&auml;ter in Totschlag ge&auml;ndert wurde, nachdem sich recht viele Menschen, darunter viele Kollegen und Bekannte ihres Gro&szlig;vaters sich f&uuml;r sie stark gemacht hatten. Auch gelangte der Fall zumindest einmal in die Abendnachrichten Mtongwes und sie konnte sich einer gewissen lokalen Bekanntheit r&uuml;hmen. Auch wenn es ihr letztendlich nur soviel brachte, dass sie der Todesstrafe entging, da auch die Geschworenen und der Richter ihr eine gewisse Sympathie entgegenbrachten, stellte man sie schlie&szlig;lich vor die Wahl: Lebenslang in eine Haftanstallt zu gehen aus welcher sie nach erst nach 30 Jahren auf Bew&auml;hrung entlassen werden k&ouml;nnte, oder der Dienst im TCN Milit&auml;r und das in einer Zeit, in welcher das Milit&auml;r fast t&auml;glich auf Eins&auml;tze geschickt wurde (Begr&uuml;ndung Verbrecher). Aus einer Regung heraus und mit viel Dankbarkeit entschlo&szlig; sie sich ohne Z&ouml;gern und mit fester Stimme vor einer laufenden Pressekamera sofort f&uuml;r letzteres und war am n&auml;chsten Tag, sie war w&auml;hrend der Untersuchungshaft 18 Jahre alt geworden, auch schon vereidigt worden. Drei Tage sp&auml;ter war sie auf dem Weg zur Milit&auml;rakademie und sah einer Ausbildung zur Pilotin entgegen und beschlo&szlig;, eines Tages nach New Africa zur&uuml;ckzukehren und genauso wie ihr Gro&szlig;vater entweder eine Bomberpilotin oder zumindest Pilotin eines schweren J&auml;gers zu werden. Doch was geschah aus dem Unternehmen des gierigen Unternehmers der ihren Gro&szlig;vater auf dem gewissen hatte? Zun&auml;chst einmal waren sie ruhig, wenn auhc voller Zorn, da vorallem die Gesch&auml;ftspartner des Mannes sich sehr viel Geld erhofft hatten, doch durch den Tod des Unternehmers wurden all diese Pl&auml;ne zunichte gemacht und schwor ebenfalls Rache, mit dem Ziel Kami zu schaden und wenn m&ouml;glich sie in die Finger zu bekommen (Begr&uuml;ndung Feinde: Mafia)<br /> Nun 6 Jahre sp&auml;ter sollte sich ihr Wunsch wohl bald erf&uuml;llen, in der letzten Phase ihrer Ausbildung versetzte man sie auf den Tr&auml;ger TCS Hathor zu den Flying Tigers.</p>
37 04.02.2016 Lebenslauf <p><br /> Lebenslauf:<br /> Kami wurde 2676.001 in einer Gro&szlig;stadt des Planeten Gauss im Hawking-Sektor geboren und verbrachte dort eine relativ ruhige Kindheit, da ihre Eltern &uuml;ber gen&uuml;gend finanzielle Mittel mit einem geregelten Einkommen durch ihre Arbeitspl&auml;tze f&uuml;r einen Gro&szlig;konzern des Planeten, verf&uuml;gten. In der Schule fiel sie anderen nicht unbedingt auf, zeigte sich in ihrer Jugendphase jedoch zunehmend rebellischer und schloss sich aus Langeweile und Abenteuerlust einer Gang an und ver&uuml;bte mit dieser mehrere Sachbesch&auml;digungen (M&uuml;lleimer in brandsetzen, Grafitis, etc.). Sie beobachtete kurz nach ihrem 18. Geburtstag und ihrem eher mittelm&auml;&szlig;igen Schulabschluss, w&auml;hrend eines Treffens ihres Ganganf&uuml;hrers mit einem Mann aus dem &ouml;rtlichen Zweig der Mafia, wie dieser den Gangleader und ein weiteres Gangmitglied bei einem Streit um Drogen erschoss. Kami die das ganze beobachtet hatte wurde aufgrund ihrer erschreckten Reaktion schnell entdeckt und nahm die Beine in die Hand. Die Flucht f&uuml;hrte sich einen Teil der Stadt und endete in einem Rekrutierungsb&uuml;ro der Konf&ouml;deration, in welchem sie um Asyl bat, welches man ihr nicht gew&auml;hrte, es aber tat, als sie sich freiwillig f&uuml;r den Dienst im Konf&ouml;derationsmilit&auml;r meldete und sie so unter deren Schutz kam. Infolge ihrer Nichtergreifung durch die Mafiosi meldeten diese sich bei der Ortspolizei und meldeten Zeugen eines Mordes gewesen zu sein und schoben Kami die Sache in die Schuhe. Die Sache kl&auml;rte sich jedoch recht schnell mit Hilfe des rangh&ouml;chsten Konf&ouml;derationsoffiziers auf und lie&szlig; die Anklage wegen Mordes gegen Kami fallen, jedoch nicht wegen Drogenhandel und Sachbesch&auml;digungen die sie, beziehungsweise ihre Gang in der sie Mitglied war, t&auml;tigten. Da sie sich als Pilotin rekrutieren und aufgrund der etwas problematischen Tatsache, dass die Mafia und die Strafverfolgungsbeh&ouml;rden ihr immer noch ans Leder wollten, schickte man sie mit dem n&auml;chsten Transportschiff&nbsp; an die Akademie (Feinde und Verbrecher).</p> <p><br /> Nun nach 6 Jahren steht sie am Ende ihrer Ausbildung und wurde bereits dem Geschwader Flying Tigers auf der TCS Hathor zugeteilt.</p>
38 04.02.2016 Aussehen 1,55m groß, braune Augen, blonde Haare, schmale Statur.
39 27.01.2016 Aktenbild ../../images/personalbilder/254487.jpg tmvwgwj5.jpg
40 27.01.2016 Aktenbild ../../images/personalbilder/alternativ.jpg 254487.jpg
41 25.01.2016 Stationiert 8 4
42 25.01.2016 Einheit / Geschwader 19 3
43 25.01.2016 Geburtsdatum 2686.001 2676.001
44 25.01.2016 Neuer Posten nicht vorhanden 94
45 25.01.2016 Geburtsdatum 2686.001 2676.001
46 25.01.2016 Geschlecht 3
47 25.01.2016 Geburtsdatum 2686.001
Logbuch Aktenänderungen aus Jota
Im Logbuch der Aktenänderungen aus Jota kann nachvollzogen werden, welche Änderungen zu Jota-Zeiten in den Personalakten durchgeführt wurden.
 
Gastcharakter
 
Spielkonsolen
 
Online: (2)
 
Serverspende
Spende einfach mit PayPal
58.75%
 
Vote für uns!