Wing Commander Online Chat- und Forenrollenspiel

Kappa Terminal
Sternzeit: 2701.263
Personalakte von WarLord
Logbuch Aktenänderungen
Im Logbuch der Aktenänderungen kann nachvollzogen werden, welche Änderungen anhand von Anträgen oder anderen Aktionen in der Personalakte durchgeführt wurden. Klick auf den entsprechenden Eintrag, um den Antrag zu öffnen.
# Datum Unterkategorie Alter Wert Neuer Wert
1 05.09.2017 AP variiert 2
2 08.08.2017 AP variiert 2
3 02.07.2017 AP variiert 2
4 29.06.2017 Neuer Posten nicht vorhanden 210
5 02.06.2017 AP variiert 2
6 20.05.2017 Neuer Kurs nicht vorhanden 28
7 17.05.2017 Wunschträger 5 10
8 09.05.2017 Posten beenden 1453 nicht vorhanden
9 03.05.2017 Neuer Orden nicht vorhanden 6
10 02.05.2017 AP variiert 2
11 02.05.2017 AP variiert 1
12 03.04.2017 AP variiert 1
13 03.04.2017 AP variiert 2
14 08.03.2017 bevorzugte Schiffe Panther Avenger, Devastator
15 06.03.2017 AP variiert 1
16 01.03.2017 AP variiert 2
17 28.02.2017 Lebenslauf <p><strong>Vorgeschichte</strong></p> <p>...</p> <p><strong>Zeit w&auml;hrend der Akademie (2688 - 2689)</strong></p> <p>Die Zeit auf der Akademie war kurz, aber anspruchsvoll. Wegen den anhaltenden Konflikten wurden <em>Will &quot;HotMeal&quot; Smith</em>, Martin &quot;Joker&quot; <em>Berger</em> und Ghad Buloth in einem Sonderverfahren durch die Akademie bef&ouml;rdert. Es ist daher nicht verwunderlich, dass sie deutlich j&uuml;nger von der Akademie abgingen, als andere Piloten vor und nach ihnen. Sein Callsign wurde ihm von seinem Kameraden Joker verpasst, da Buloth sich nicht nur mit dem aktuellen Raumkampf besch&auml;ftigte, sondern mit jeglicher Form der Kriegsf&uuml;hrung. Man munkelte, dass Buloth ausschlie&szlig;lich f&uuml;r den Krieg leben w&uuml;rde. Die Wahl der TCSe Sewastopol als Wunschtr&auml;ger war daher wenig verwunderlich, da diese mit der aktiven Jagd von Gro&szlig;kampfschiffen und Tr&auml;gerverbunden beauftragt war.</p> <p><strong>Zeit auf der TCSe Sewastopol (2689 - 2695)</strong></p> <p>Bereits als 1st Lieutnant wurde Ghad Buloth vom Geschwaderf&uuml;hrer der Engel der Apokalypse <em>Sid &quot;Asmodis&quot; Dios</em> zum stellvertretenden Geschwaderf&uuml;hrer ernannt. Dies geschah im Jahre 2689. Das Geschwader, welches nur aus Majoren und h&ouml;herrangigen Offizieren bestand, wurde nach zwei Jahren, 2691, seiner F&uuml;hrung unterstellt. Er war somit direkt dem Kriegshelden und Flottenkommandanten <em>Aleksandr &quot;Paladin&quot; Kerensky</em> unterstellt und ist unter dessen F&uuml;hrung schnell die R&auml;nge empor gestiegen. Inoffiziell wurde Buloth bereits als Nachfolger Kerenskys gehandelt, da er zahlreiche Eins&auml;tze von der Br&uuml;cke aus &uuml;berwachte und eigene Staffeln koordinierte. Es kam jedoch anders. Nach dem R&uuml;cktritt Kerenskys wurde Hayati Tani als Kommandant der Battlegroup eingesetzt. Ghad blieb trotz der Spannungen seinem Geschwader treu. &Uuml;ber 90 erfolgreiche Kampfeins&auml;tze wurden unter dem derweil zum Lieutnant Colonel aufgestiegenen Buloth durchgef&uuml;hrt. In den Akten unvermerkt blieb die inoffizielle Beziehung zwischen ihm und Major <em>Tatjana &quot;Tofu&quot; Ofu</em>, die er mit seiner Versetzung auf die TCSe Kirishima jedoch beendete.</p> <p><strong>Zeit auf der TCSe Kirishima (2695 - 2697)</strong></p> <p>Bedingt durch den R&uuml;cktritt einiger Kommandooffiziere war ein Machtvakuum bei den Exilanten entstanden. Das HQ hatte sich daher entschieden Buloth als Kommandanten der TCSe Kirishima und folglich als CAG der Star Wolves einzusetzen, um den Kampf gegen die Mantu und die Loyalisten aufrecht zu halten. Erst im Jahr 2695 legte er seinen Posten als Geschwaderf&uuml;hrer der Engel der Apokalypse ab, als seine Aktivit&auml;ten als Tr&auml;gerkommandant immer mehr in den Vordergrund traten. Derweil wurde er in den Rang eines Colonels und sogar Commanders bef&ouml;rdert. Dennoch flog er unter seinem Pseudonym <strong>Zero</strong> in dieser Zeit dennoch an Seite der Engel und W&ouml;lfe einige Eins&auml;tze und fungierte als stellvertretender Geschwaderf&uuml;hrer der Engel.</p> <p><strong>Zeit im Hauptquartier (2697 - 2698)</strong></p> <p>Nach einem erfolgreichen Jahr&nbsp;im Konf&ouml;derationsrat wurde Commander Buloth im Jahre 2697&nbsp;in den Posten des Marshalls erhoben. Dies geschah nicht unbedingt freiwillig, da alle anderen Offiziere den Posten abgelehnt hatten. Seine Verpflichtung den Exilanten gegen&uuml;ber zwang ihn diesen Posten anzunehmen, bevor er vakant geblieben w&auml;re - ein herber R&uuml;ckschlag f&uuml;r die Offensive gegen die Mantu. Die Zeit im HQ war vorwiegend von Planungen, Verhandlungen und Delegation von Aufgaben gepr&auml;gt. Eine Zeit, die er aus heutiger Sicht, nicht missen wird. Seine Sehnsucht nach dem Nervenkitzel wurde zwischenzeitlich so gro&szlig;, dass er sich selbst auf die Olympic versetzt hat, um wenigstens aus der Starre und Unbeweglichkeit einer Raumstation zu entkommen. Notwendigerweise wurde ihm eine Leibgarde unterstellt, die ihn auf seiner Reise begleitet hat, das Geschwader namens Hollow Men.</p> <p><strong>Zeit auf der TCSe Olympic</strong> (2697 - 2698)</p> <p>Die letzten Tage w&auml;hrend seiner Amtszeit als Marshall hat Buloth vorwiegend auf der TCSe Olympic verbracht. Nach Abschluss der Planungen zur R&uuml;ckeroberung von Sol und der Durchf&uuml;hrung der Befehle durch die Flottenkommandanten konnte er sich nur noch zur&uuml;cklehnen und kleinere Aufgaben, vorwiegend H&auml;ndesch&uuml;tteln, &uuml;bernehmen. Als das Sol-System wieder unter die Kontrolle der Exilanten gebracht wurde, ist es still um ihn geworden. Ohne gr&ouml;&szlig;eres Aufsehen wurde er wieder durch Marshall Jumpstar ersetzt und zum Piloten degradiert. Sein altes Schiff, die TCSe Kirishima war unl&auml;ngst zur Sewastopol BG zur&uuml;ckgekehrt und einem anderen Offizier unterstellt worden. Durch die hohen Verluste gab es auch keinen freien Kommandantenposten, den er h&auml;tte annehmen k&ouml;nnen.</p> <p><strong>Pilot der Hollow Men (2698 - 2699)</strong></p> <p>Gegen Mitte des Jahres 2698 werden die Aufzeichnungen &uuml;ber Ghad Buloth verworren. Nach der Niederlegung des Amtes als Marshall, die mit dem Ende des Konflikts mit den Mantu und der Rekonstitution der Konf&ouml;deration einherging, soll er Ger&uuml;chten zufolge in seinen Dienst als Pilot zur&uuml;ckgekehrt sein. Eine offizielle Eingliederung in sein altes Geschwader, die Engel der Apokalypse, hat jedoch nie stattgefunden. Ger&uuml;chten zufolge hat sich an verschiedensten Stellen im All ein Pilot als er zu erkennen gegeben. Vor allem in Kampfhandlungen mit den Nephilim nahe des Sektors 1.4 wurde er zuletzt &ouml;fters gesichtet, als Teil eines namenlosen Geschwaders, das auf dem Papier auch niemals existiert hat. Dieser Teil seines Lebenslaufes ist streng vertraulich. In den offiziellen Akten steht lediglich, dass er im HQ seinen Dienst verrichtet hat.</p> <p><strong>Aktuell (2699 - ...)</strong></p> <p>...</p> <p><strong>Vorgeschichte</strong></p> <p>...</p> <p><strong>Zeit w&auml;hrend der Akademie (2688 - 2689)</strong></p> <p>Die Zeit auf der Akademie war kurz, aber anspruchsvoll. Wegen den anhaltenden Konflikten wurden <em>Will &quot;HotMeal&quot; Smith</em>, Martin &quot;Joker&quot; <em>Berger</em> und Ghad Buloth in einem Sonderverfahren durch die Akademie bef&ouml;rdert. Es ist daher nicht verwunderlich, dass sie deutlich j&uuml;nger von der Akademie abgingen, als andere Piloten vor und nach ihnen. Sein Callsign wurde ihm von seinem Kameraden Joker verpasst, da Buloth sich nicht nur mit dem aktuellen Raumkampf besch&auml;ftigte, sondern mit jeglicher Form der Kriegsf&uuml;hrung. Man munkelte, dass Buloth ausschlie&szlig;lich f&uuml;r den Krieg leben w&uuml;rde. Die Wahl der TCSe Sewastopol als Wunschtr&auml;ger war daher wenig verwunderlich, da diese mit der aktiven Jagd von Gro&szlig;kampfschiffen und Tr&auml;gerverbunden beauftragt war.</p> <p><strong>Zeit auf der TCSe Sewastopol (2689 - 2695)</strong></p> <p>Bereits als 1st Lieutnant wurde Ghad Buloth vom Geschwaderf&uuml;hrer der Engel der Apokalypse <em>Sid &quot;Asmodis&quot; Dios</em> zum stellvertretenden Geschwaderf&uuml;hrer ernannt. Dies geschah im Jahre 2689. Das Geschwader, welches nur aus Majoren und h&ouml;herrangigen Offizieren bestand, wurde nach zwei Jahren, 2691, seiner F&uuml;hrung unterstellt. Er war somit direkt dem Kriegshelden und Flottenkommandanten <em>Aleksandr &quot;Paladin&quot; Kerensky</em> unterstellt und ist unter dessen F&uuml;hrung schnell die R&auml;nge empor gestiegen. Inoffiziell wurde Buloth bereits als Nachfolger Kerenskys gehandelt, da er zahlreiche Eins&auml;tze von der Br&uuml;cke aus &uuml;berwachte und eigene Staffeln koordinierte. Es kam jedoch anders. Nach dem R&uuml;cktritt Kerenskys wurde Hayati Tani als Kommandant der Battlegroup eingesetzt. Buloth blieb trotz der Spannungen seinem Geschwader treu. &Uuml;ber 90 erfolgreiche Kampfeins&auml;tze wurden unter dem derweil zum Lieutnant Colonel aufgestiegenen Buloth durchgef&uuml;hrt. In den Akten unvermerkt blieb die inoffizielle Beziehung zwischen ihm und Major <em>Tatjana &quot;Tofu&quot; Ofu</em>, die er mit seiner Versetzung auf die TCSe Kirishima jedoch beendete. Sein pers&ouml;nlicher J&auml;ger war die Harbinger, eine leicht modifizierte Heretic.</p> <p><strong>Zeit auf der TCSe Kirishima (2695 - 2697)</strong></p> <p>Bedingt durch den R&uuml;cktritt einiger Kommandooffiziere war ein Machtvakuum bei den Exilanten entstanden. Das HQ hatte sich daher entschieden Buloth als Kommandanten der TCSe Kirishima und folglich als CAG der Star Wolves einzusetzen, um den Kampf gegen die Mantu und die Loyalisten aufrecht zu halten. Erst im Jahr 2695 legte er seinen Posten als Geschwaderf&uuml;hrer der Engel der Apokalypse ab, als seine Aktivit&auml;ten als Tr&auml;gerkommandant immer mehr in den Vordergrund traten. Derweil wurde er in den Rang eines Colonels und sogar Commanders bef&ouml;rdert. Dennoch flog er unter seinem Pseudonym <strong>Zero</strong> in dieser Zeit dennoch an Seite der Engel und W&ouml;lfe einige Eins&auml;tze und fungierte als stellvertretender Geschwaderf&uuml;hrer der Engel.</p> <p><strong>Zeit im Hauptquartier (2697 - 2698)</strong></p> <p>Nach einem erfolgreichen Jahr&nbsp;im Konf&ouml;derationsrat wurde Commander Buloth im Jahre 2697&nbsp;in den Posten des Marshalls erhoben. Dies geschah nicht unbedingt freiwillig, da alle anderen Offiziere den Posten abgelehnt hatten. Seine Verpflichtung den Exilanten gegen&uuml;ber zwang ihn diesen Posten anzunehmen, bevor er vakant geblieben w&auml;re - ein herber R&uuml;ckschlag f&uuml;r die Offensive gegen die Mantu. Die Zeit im HQ war vorwiegend von Planungen, Verhandlungen und Delegation von Aufgaben gepr&auml;gt. Eine Zeit, die er aus heutiger Sicht, nicht missen wird. Seine Sehnsucht nach dem Nervenkitzel wurde zwischenzeitlich so gro&szlig;, dass er sich selbst auf die Olympic versetzt hat, um wenigstens aus der Starre und Unbeweglichkeit einer Raumstation zu entkommen. Notwendigerweise wurde ihm eine Leibgarde unterstellt, die ihn auf seiner Reise begleitet hat, das Geschwader namens Hollow Men.</p> <p><strong>Zeit auf der TCSe Olympic</strong> (2697 - 2698)</p> <p>Die letzten Tage w&auml;hrend seiner Amtszeit als Marshall hat Buloth vorwiegend auf der TCSe Olympic verbracht. Nach Abschluss der Planungen zur R&uuml;ckeroberung von Sol und der Durchf&uuml;hrung der Befehle durch die Flottenkommandanten konnte er sich nur noch zur&uuml;cklehnen und kleinere Aufgaben, vorwiegend H&auml;ndesch&uuml;tteln, &uuml;bernehmen. Als das Sol-System wieder unter die Kontrolle der Exilanten gebracht wurde, ist es still um ihn geworden. Ohne gr&ouml;&szlig;eres Aufsehen wurde er wieder durch Marshall Jumpstar ersetzt und zum Piloten degradiert. Sein altes Schiff, die TCSe Kirishima war unl&auml;ngst zur Sewastopol BG zur&uuml;ckgekehrt und einem anderen Offizier unterstellt worden. Durch die hohen Verluste gab es auch keinen freien Kommandantenposten, den er h&auml;tte annehmen k&ouml;nnen.</p> <p><strong>Pilot der Hollow Men (2698 - 2699)</strong></p> <p>Gegen Mitte des Jahres 2698 werden die Aufzeichnungen &uuml;ber Ghad Buloth verworren. Nach der Niederlegung des Amtes als Marshall, die mit dem Ende des Konflikts mit den Mantu und der Rekonstitution der Konf&ouml;deration einherging, soll er Ger&uuml;chten zufolge in seinen Dienst als Pilot zur&uuml;ckgekehrt sein. Eine offizielle Eingliederung in sein altes Geschwader, die Engel der Apokalypse, hat jedoch nie stattgefunden. Ger&uuml;chten zufolge hat sich an verschiedensten Stellen im All ein Pilot als er zu erkennen gegeben. Vor allem in Kampfhandlungen mit den Nephilim nahe des Sektors 1.4 wurde er zuletzt &ouml;fters gesichtet, als Teil eines namenlosen Geschwaders, das auf dem Papier auch niemals existiert hat. Dieser Teil seines Lebenslaufes ist streng vertraulich. In den offiziellen Akten steht lediglich, dass er im HQ seinen Dienst verrichtet hat.</p> <p><strong>R&uuml;ckkehr auf die Sewastopol (2700 - ...)</strong></p> <p>Zum Jahreswechsel in das Jahr 2700 kehrt Buloth nach seiner langen Abwesenheit von der Sewastopol zu dieser zur&uuml;ck, wird allerdings den Star Wolves zugeordnet. Mit seiner Avenger, die auf den Rufnamen Pacator l&auml;uft, &uuml;bernimmt er die Anleitung des kleinen Bombwings beim stark Dogfight gepr&auml;gten Geschwader. Seit seiner Anleitung als CAG hat sich das Geschwader jedoch stark gewandelt und ebenfalls die Engel der Apokalypse sind ihm zukommenden Berichten nach nurnoch ein Schatten dessen, was sie mal unter seiner F&uuml;hrung als Erzengel waren. Mit dem Freiwerden eines Platzes in seinem alten&nbsp;Geschwader fordert er eine Versetzung auf diesen an und &uuml;bernimmt im gleichen Zug auch die Position als stellvertretender Geschwaderf&uuml;hrer. Um seine F&auml;higkeiten als Bomberpilot und J&auml;gerpilot gleicherma&szlig;en zu trainieren, setzt er eine stark modifizierte Devastator namens Meliora ein, die f&uuml;r den Dogfight optimiert ist.</p> <p>...</p>
18 13.02.2017 Rang 8 7
19 13.02.2017 Posten beenden 1561 nicht vorhanden
20 13.02.2017 Rang 7 8
21 13.02.2017 Neuer Posten nicht vorhanden 165
22 13.02.2017 Neue Pilotenfertigkeit nicht vorhanden 7
23 02.02.2017 AP variiert 2
24 01.02.2017 AP variiert 1
25 03.01.2017 AP variiert 2
26 01.01.2017 AP variiert 1
27 06.12.2016 AP variiert 2
28 01.12.2016 AP variiert 1
29 02.11.2016 AP variiert 2
30 01.11.2016 AP variiert 1
31 11.10.2016 AP variiert 2
32 01.10.2016 AP variiert 1
33 02.09.2016 AP variiert 1
34 01.09.2016 AP variiert 2
35 07.08.2016 Neuer Posten nicht vorhanden 179
36 01.08.2016 AP variiert 1
37 01.08.2016 AP variiert 2
38 22.07.2016 Neuer Posten nicht vorhanden 171
39 21.07.2016 Neuer Posten nicht vorhanden 173
40 20.07.2016 Posten beenden 1385 nicht vorhanden
41 20.07.2016 Einheit / Geschwader 12 9
42 20.07.2016 Neuer Posten nicht vorhanden 173
43 14.07.2016 Neuer Posten nicht vorhanden 267
44 01.07.2016 AP variiert 1
45 05.06.2016 Neuer Posten nicht vorhanden 84
46 25.05.2016 Neue Kampffertigkeit nicht vorhanden 17
47 24.05.2016 Kampffertigkeit resetten 20 nicht vorhanden
48 28.04.2016 AP variiert 2
49 19.01.2016 Posten beenden 1153 nicht vorhanden
50 14.12.2015 Lebenslauf <p><strong>Vorgeschichte</strong></p> <p>...</p> <p><strong>Zeit w&auml;hrend der Akademie</strong></p> <p>Die Zeit auf der Akademie war kurz, aber anspruchsvoll. Wegen den anhaltenden Konflikten wurden <em>Will &quot;HotMeal&quot; Smith</em>, Martin &quot;Joker&quot; <em>Berger</em> und Ghad Buloth in einem Sonderverfahren durch die Akademie bef&ouml;rdert. Es ist daher nicht verwunderlich, dass sie deutlich j&uuml;nger von der Akademie abgingen, als andere Piloten vor und nach ihnen. Sein Callsign wurde ihm von seinem Kameraden Joker verpasst, da Buloth sich nicht nur mit dem aktuellen Raumkampf besch&auml;ftigte, sondern mit jeglicher Form der Kriegsf&uuml;hrung. Man munkelte, dass Buloth ausschlie&szlig;lich f&uuml;r den Krieg leben w&uuml;rde. Die Wahl der TCSe Sewastopol als Wunschtr&auml;ger war daher wenig verwunderlich, da diese mit der aktiven Jagd von Gro&szlig;kampfschiffen und Tr&auml;gerverbunden beauftragt war.</p> <p><strong>Zeit auf der TCSe Sewastopol</strong></p> <p>Bereits als 1st Lieutnant wurde Ghad Buloth vom Geschwaderf&uuml;hrer der Engel der Apokalypse <em>Sid &quot;Asmodis&quot; Dios</em> zum stellvertretenden Geschwaderf&uuml;hrer ernannt. Dies geschah im Jahre 2689. Das Geschwader, welches nur aus Majoren und h&ouml;herrangigen Offizieren bestand, wurde nach zwei Jahren, 2691, seiner F&uuml;hrung unterstellt. Er war somit direkt dem Kriegshelden und Flottenkommandanten <em>Aleksandr &quot;Paladin&quot; Kerensky</em> unterstellt und ist unter dessen F&uuml;hrung schnell die R&auml;nge empor gestiegen. Inoffiziell wurde Buloth bereits als Nachfolger Kerenskys gehandelt, da er zahlreiche Eins&auml;tze von der Br&uuml;cke aus &uuml;berwachte und eigene Staffeln koordinierte. Es kam jedoch anders. Nach dem R&uuml;cktritt Kerenskys wurde Hayati Tani als Kommandant der Battlegroup eingesetzt. Ghad blieb trotz der Spannungen seinem Geschwader treu. &Uuml;ber 90 erfolgreiche Kampfeins&auml;tze wurden unter dem derweil zum Lieutnant Colonel aufgestiegenen Buloth durchgef&uuml;hrt. In den Akten unvermerkt blieb die inoffizielle Beziehung zwischen ihm und Major <em>Tatjana &quot;Tofu&quot; Ofu</em>, die er mit seiner Versetzung auf die TCSe Kirishima jedoch beendete.</p> <p><strong>Zeit auf der TCSe Kirishima</strong></p> <p>Bedingt durch den R&uuml;cktritt einiger Kommandooffiziere war ein Machtvakuum bei den Exilanten entstanden. Das HQ hatte sich daher entschieden Buloth als Kommandanten der TCSe Kirishima und folglich als CAG der Star Wolves einzusetzen, um den Kampf gegen die Mantu und die Loyalisten aufrecht zu halten. Erst im Jahr 2695 legte er seinen Posten als Geschwaderf&uuml;hrer der Engel der Apokalypse ab, als seine Aktivit&auml;ten als Tr&auml;gerkommandant immer mehr in den Vordergrund traten. Derweil wurde er in den Rang eines Colonels und sogar Commanders bef&ouml;rdert.</p> <p><strong>Zeit im Hauptquartier</strong></p> <p>Im Jahre 2697 wurde Commander Buloth in den Posten des Marshalls erhoben. Dies geschah nicht unbedingt freiwillig, da alle anderen Offiziere den Posten abgelehnt hatten. Seine Verpflichtung den Exilanten gegen&uuml;ber zwang ihn diesen Posten anzunehmen, bevor er vakant geblieben w&auml;re - ein herber R&uuml;ckschlag f&uuml;r die Offensive gegen die Mantu. Die Zeit im HQ war vorwiegend von Planungen, Verhandlungen und Delegation von Aufgaben gepr&auml;gt. Eine Zeit, die er aus heutiger Sicht, nicht missen wird. Seine Sehnsucht nach dem Nervenkitzel wurde zwischenzeitlich so gro&szlig;, dass er sich selbst auf die Olympic versetzt hat, um wenigstens aus der Starre und Unbeweglichkeit einer Raumstation zu entkommen. Notwendigerweise wurde ihm eine Leibgarde unterstellt, die ihn auf seiner Reise begleitet hat, das Geschwader namens Hollow Men.</p> <p><strong>Zeit auf der TCSe Olympic</strong></p> <p>Die letzten Tage w&auml;hrend seiner Amtszeit als Marshall hat Buloth vorwiegend auf der TCSe Olympic verbracht. Nach Abschluss der Planungen zur R&uuml;ckeroberung von Sol und der Durchf&uuml;hrung der Befehle durch die Flottenkommandanten konnte er sich nur noch zur&uuml;cklehnen und kleinere Aufgaben, vorwiegend H&auml;ndesch&uuml;tteln, &uuml;bernehmen. Als das Sol-System wieder unter die Kontrolle der Exilanten gebracht wurde, ist es still um ihn geworden. Ohne gr&ouml;&szlig;eres Aufsehen wurde er wieder durch Marshall Jumpstar ersetzt und zum Piloten degradiert. Sein altes Schiff, die TCSe Kirishima war unl&auml;ngst zur Sewastopol BG zur&uuml;ckgekehrt und einem anderen Offizier unterstellt worden. Durch die hohen Verluste gab es auch keinen freien Kommandantenposten, den er h&auml;tte annehmen k&ouml;nnen.</p> <p><strong>Aktuell</strong></p> <p>Gegen Mitte des Jahres 2698 werden die Aufzeichnungen &uuml;ber Ghad Buloth verworren. Nach der Niederlegung des Amtes als Marshall, die mit dem Ende des Konflikts mit den Mantu und der Rekonstitution der Konf&ouml;deration einherging, soll er in seinen Dienst als Pilot zur&uuml;ckgekehrt sein. Eine offizielle Eingliederung in sein altes Geschwader, die Engel der Apokalypse, hat jedoch nie stattgefunden. Ger&uuml;chten zufolge hat sich an verschiedensten Stellen im All ein Pilot als er zu erkennen gegeben. Vor allem in Kampfhandlungen mit den Nephilim nahe des Sektors 1.4 wurde er zuletzt &ouml;fters gesichtet, als Teil eines namenlosen Geschwaders, das auf dem Papier auch niemals existiert hat.</p> <p><strong>Vorgeschichte</strong></p> <p>...</p> <p><strong>Zeit w&auml;hrend der Akademie (2688 - 2689)</strong></p> <p>Die Zeit auf der Akademie war kurz, aber anspruchsvoll. Wegen den anhaltenden Konflikten wurden <em>Will &quot;HotMeal&quot; Smith</em>, Martin &quot;Joker&quot; <em>Berger</em> und Ghad Buloth in einem Sonderverfahren durch die Akademie bef&ouml;rdert. Es ist daher nicht verwunderlich, dass sie deutlich j&uuml;nger von der Akademie abgingen, als andere Piloten vor und nach ihnen. Sein Callsign wurde ihm von seinem Kameraden Joker verpasst, da Buloth sich nicht nur mit dem aktuellen Raumkampf besch&auml;ftigte, sondern mit jeglicher Form der Kriegsf&uuml;hrung. Man munkelte, dass Buloth ausschlie&szlig;lich f&uuml;r den Krieg leben w&uuml;rde. Die Wahl der TCSe Sewastopol als Wunschtr&auml;ger war daher wenig verwunderlich, da diese mit der aktiven Jagd von Gro&szlig;kampfschiffen und Tr&auml;gerverbunden beauftragt war.</p> <p><strong>Zeit auf der TCSe Sewastopol (2689 - 2695)</strong></p> <p>Bereits als 1st Lieutnant wurde Ghad Buloth vom Geschwaderf&uuml;hrer der Engel der Apokalypse <em>Sid &quot;Asmodis&quot; Dios</em> zum stellvertretenden Geschwaderf&uuml;hrer ernannt. Dies geschah im Jahre 2689. Das Geschwader, welches nur aus Majoren und h&ouml;herrangigen Offizieren bestand, wurde nach zwei Jahren, 2691, seiner F&uuml;hrung unterstellt. Er war somit direkt dem Kriegshelden und Flottenkommandanten <em>Aleksandr &quot;Paladin&quot; Kerensky</em> unterstellt und ist unter dessen F&uuml;hrung schnell die R&auml;nge empor gestiegen. Inoffiziell wurde Buloth bereits als Nachfolger Kerenskys gehandelt, da er zahlreiche Eins&auml;tze von der Br&uuml;cke aus &uuml;berwachte und eigene Staffeln koordinierte. Es kam jedoch anders. Nach dem R&uuml;cktritt Kerenskys wurde Hayati Tani als Kommandant der Battlegroup eingesetzt. Ghad blieb trotz der Spannungen seinem Geschwader treu. &Uuml;ber 90 erfolgreiche Kampfeins&auml;tze wurden unter dem derweil zum Lieutnant Colonel aufgestiegenen Buloth durchgef&uuml;hrt. In den Akten unvermerkt blieb die inoffizielle Beziehung zwischen ihm und Major <em>Tatjana &quot;Tofu&quot; Ofu</em>, die er mit seiner Versetzung auf die TCSe Kirishima jedoch beendete.</p> <p><strong>Zeit auf der TCSe Kirishima (2695 - 2697)</strong></p> <p>Bedingt durch den R&uuml;cktritt einiger Kommandooffiziere war ein Machtvakuum bei den Exilanten entstanden. Das HQ hatte sich daher entschieden Buloth als Kommandanten der TCSe Kirishima und folglich als CAG der Star Wolves einzusetzen, um den Kampf gegen die Mantu und die Loyalisten aufrecht zu halten. Erst im Jahr 2695 legte er seinen Posten als Geschwaderf&uuml;hrer der Engel der Apokalypse ab, als seine Aktivit&auml;ten als Tr&auml;gerkommandant immer mehr in den Vordergrund traten. Derweil wurde er in den Rang eines Colonels und sogar Commanders bef&ouml;rdert. Dennoch flog er unter seinem Pseudonym <strong>Zero</strong> in dieser Zeit dennoch an Seite der Engel und W&ouml;lfe einige Eins&auml;tze und fungierte als stellvertretender Geschwaderf&uuml;hrer der Engel.</p> <p><strong>Zeit im Hauptquartier (2697 - 2698)</strong></p> <p>Nach einem erfolgreichen Jahr&nbsp;im Konf&ouml;derationsrat wurde Commander Buloth im Jahre 2697&nbsp;in den Posten des Marshalls erhoben. Dies geschah nicht unbedingt freiwillig, da alle anderen Offiziere den Posten abgelehnt hatten. Seine Verpflichtung den Exilanten gegen&uuml;ber zwang ihn diesen Posten anzunehmen, bevor er vakant geblieben w&auml;re - ein herber R&uuml;ckschlag f&uuml;r die Offensive gegen die Mantu. Die Zeit im HQ war vorwiegend von Planungen, Verhandlungen und Delegation von Aufgaben gepr&auml;gt. Eine Zeit, die er aus heutiger Sicht, nicht missen wird. Seine Sehnsucht nach dem Nervenkitzel wurde zwischenzeitlich so gro&szlig;, dass er sich selbst auf die Olympic versetzt hat, um wenigstens aus der Starre und Unbeweglichkeit einer Raumstation zu entkommen. Notwendigerweise wurde ihm eine Leibgarde unterstellt, die ihn auf seiner Reise begleitet hat, das Geschwader namens Hollow Men.</p> <p><strong>Zeit auf der TCSe Olympic</strong> (2697 - 2698)</p> <p>Die letzten Tage w&auml;hrend seiner Amtszeit als Marshall hat Buloth vorwiegend auf der TCSe Olympic verbracht. Nach Abschluss der Planungen zur R&uuml;ckeroberung von Sol und der Durchf&uuml;hrung der Befehle durch die Flottenkommandanten konnte er sich nur noch zur&uuml;cklehnen und kleinere Aufgaben, vorwiegend H&auml;ndesch&uuml;tteln, &uuml;bernehmen. Als das Sol-System wieder unter die Kontrolle der Exilanten gebracht wurde, ist es still um ihn geworden. Ohne gr&ouml;&szlig;eres Aufsehen wurde er wieder durch Marshall Jumpstar ersetzt und zum Piloten degradiert. Sein altes Schiff, die TCSe Kirishima war unl&auml;ngst zur Sewastopol BG zur&uuml;ckgekehrt und einem anderen Offizier unterstellt worden. Durch die hohen Verluste gab es auch keinen freien Kommandantenposten, den er h&auml;tte annehmen k&ouml;nnen.</p> <p><strong>Pilot der Hollow Men (2698 - 2699)</strong></p> <p>Gegen Mitte des Jahres 2698 werden die Aufzeichnungen &uuml;ber Ghad Buloth verworren. Nach der Niederlegung des Amtes als Marshall, die mit dem Ende des Konflikts mit den Mantu und der Rekonstitution der Konf&ouml;deration einherging, soll er Ger&uuml;chten zufolge in seinen Dienst als Pilot zur&uuml;ckgekehrt sein. Eine offizielle Eingliederung in sein altes Geschwader, die Engel der Apokalypse, hat jedoch nie stattgefunden. Ger&uuml;chten zufolge hat sich an verschiedensten Stellen im All ein Pilot als er zu erkennen gegeben. Vor allem in Kampfhandlungen mit den Nephilim nahe des Sektors 1.4 wurde er zuletzt &ouml;fters gesichtet, als Teil eines namenlosen Geschwaders, das auf dem Papier auch niemals existiert hat. Dieser Teil seines Lebenslaufes ist streng vertraulich. In den offiziellen Akten steht lediglich, dass er im HQ seinen Dienst verrichtet hat.</p> <p><strong>Aktuell (2699 - ...)</strong></p> <p>...</p>
51 09.12.2015 Stationiert 5 10
52 08.12.2015 Posten beenden 1152 nicht vorhanden
53 08.12.2015 Neuer Posten nicht vorhanden 191
54 08.12.2015 Stationiert 3 5
55 08.12.2015 Einheit / Geschwader 5 12
56 22.06.2015 Lebenslauf <a href="#" onClick="einblenden( <p><strong>Vorgeschichte</strong></p> <p>...</p> <p><strong>Zeit w&auml;hrend der Akademie</strong></p> <p>Die Zeit auf der Akademie war kurz, aber anspruchsvoll. Wegen den anhaltenden Konflikten wurden <em>Will &quot;HotMeal&quot; Smith</em>, Martin &quot;Joker&quot; <em>Berger</em> und Ghad Buloth in einem Sonderverfahren durch die Akademie bef&ouml;rdert. Es ist daher nicht verwunderlich, dass sie deutlich j&uuml;nger von der Akademie abgingen, als andere Piloten vor und nach ihnen. Sein Callsign wurde ihm von seinem Kameraden Joker verpasst, da Buloth sich nicht nur mit dem aktuellen Raumkampf besch&auml;ftigte, sondern mit jeglicher Form der Kriegsf&uuml;hrung. Man munkelte, dass Buloth ausschlie&szlig;lich f&uuml;r den Krieg leben w&uuml;rde. Die Wahl der TCSe Sewastopol als Wunschtr&auml;ger war daher wenig verwunderlich, da diese mit der aktiven Jagd von Gro&szlig;kampfschiffen und Tr&auml;gerverbunden beauftragt war.</p> <p><strong>Zeit auf der TCSe Sewastopol</strong></p> <p>Bereits als 1st Lieutnant wurde Ghad Buloth vom Geschwaderf&uuml;hrer der Engel der Apokalypse <em>Sid &quot;Asmodis&quot; Dios</em> zum stellvertretenden Geschwaderf&uuml;hrer ernannt. Dies geschah im Jahre 2689. Das Geschwader, welches nur aus Majoren und h&ouml;herrangigen Offizieren bestand, wurde nach zwei Jahren, 2691, seiner F&uuml;hrung unterstellt. Er war somit direkt dem Kriegshelden und Flottenkommandanten <em>Aleksandr &quot;Paladin&quot; Kerensky</em> unterstellt und ist unter dessen F&uuml;hrung schnell die R&auml;nge empor gestiegen. Inoffiziell wurde Buloth bereits als Nachfolger Kerenskys gehandelt, da er zahlreiche Eins&auml;tze von der Br&uuml;cke aus &uuml;berwachte und eigene Staffeln koordinierte. Es kam jedoch anders. Nach dem R&uuml;cktritt Kerenskys wurde Hayati Tani als Kommandant der Battlegroup eingesetzt. Ghad blieb trotz der Spannungen seinem Geschwader treu. &Uuml;ber 90 erfolgreiche Kampfeins&auml;tze wurden unter dem derweil zum Lieutnant Colonel aufgestiegenen Buloth durchgef&uuml;hrt. In den Akten unvermerkt blieb die inoffizielle Beziehung zwischen ihm und Major <em>Tatjana &quot;Tofu&quot; Ofu</em>, die er mit seiner Versetzung auf die TCSe Kirishima jedoch beendete.</p> <p><strong>Zeit auf der TCSe Kirishima</strong></p> <p>Bedingt durch den R&uuml;cktritt einiger Kommandooffiziere war ein Machtvakuum bei den Exilanten entstanden. Das HQ hatte sich daher entschieden Buloth als Kommandanten der TCSe Kirishima und folglich als CAG der Star Wolves einzusetzen, um den Kampf gegen die Mantu und die Loyalisten aufrecht zu halten. Erst im Jahr 2695 legte er seinen Posten als Geschwaderf&uuml;hrer der Engel der Apokalypse ab, als seine Aktivit&auml;ten als Tr&auml;gerkommandant immer mehr in den Vordergrund traten. Derweil wurde er in den Rang eines Colonels und sogar Commanders bef&ouml;rdert.</p> <p><strong>Zeit im Hauptquartier</strong></p> <p>Im Jahre 2697 wurde Commander Buloth in den Posten des Marshalls erhoben. Dies geschah nicht unbedingt freiwillig, da alle anderen Offiziere den Posten abgelehnt hatten. Seine Verpflichtung den Exilanten gegen&uuml;ber zwang ihn diesen Posten anzunehmen, bevor er vakant geblieben w&auml;re - ein herber R&uuml;ckschlag f&uuml;r die Offensive gegen die Mantu. Die Zeit im HQ war vorwiegend von Planungen, Verhandlungen und Delegation von Aufgaben gepr&auml;gt. Eine Zeit, die er aus heutiger Sicht, nicht missen wird. Seine Sehnsucht nach dem Nervenkitzel wurde zwischenzeitlich so gro&szlig;, dass er sich selbst auf die Olympic versetzt hat, um wenigstens aus der Starre und Unbeweglichkeit einer Raumstation zu entkommen. Notwendigerweise wurde ihm eine Leibgarde unterstellt, die ihn auf seiner Reise begleitet hat, das Geschwader namens Hollow Men.</p> <p><strong>Zeit auf der TCSe Olympic</strong></p> <p>Die letzten Tage w&auml;hrend seiner Amtszeit als Marshall hat Buloth vorwiegend auf der TCSe Olympic verbracht. Nach Abschluss der Planungen zur R&uuml;ckeroberung von Sol und der Durchf&uuml;hrung der Befehle durch die Flottenkommandanten konnte er sich nur noch zur&uuml;cklehnen und kleinere Aufgaben, vorwiegend H&auml;ndesch&uuml;tteln, &uuml;bernehmen. Als das Sol-System wieder unter die Kontrolle der Exilanten gebracht wurde, ist es still um ihn geworden. Ohne gr&ouml;&szlig;eres Aufsehen wurde er wieder durch Marshall Jumpstar ersetzt und zum Piloten degradiert. Sein altes Schiff, die TCSe Kirishima war unl&auml;ngst zur Sewastopol BG zur&uuml;ckgekehrt und einem anderen Offizier unterstellt worden. Durch die hohen Verluste gab es auch keinen freien Kommandantenposten, den er h&auml;tte annehmen k&ouml;nnen.</p> <p><strong>Aktuell</strong></p> <p>Gegen Mitte des Jahres 2698 werden die Aufzeichnungen &uuml;ber Ghad Buloth verworren. Nach der Niederlegung des Amtes als Marshall, die mit dem Ende des Konflikts mit den Mantu und der Rekonstitution der Konf&ouml;deration einherging, soll er in seinen Dienst als Pilot zur&uuml;ckgekehrt sein. Eine offizielle Eingliederung in sein altes Geschwader, die Engel der Apokalypse, hat jedoch nie stattgefunden. Ger&uuml;chten zufolge hat sich an verschiedensten Stellen im All ein Pilot als er zu erkennen gegeben. Vor allem in Kampfhandlungen mit den Nephilim nahe des Sektors 1.4 wurde er zuletzt &ouml;fters gesichtet, als Teil eines namenlosen Geschwaders, das auf dem Papier auch niemals existiert hat.</p>
57 19.06.2015 Lebenslauf <p>&lt;a href=&quot;#&quot; onClick=&quot;einblenden(&#39;spoiler0&#39;); return false;&quot;&gt;Vorgeschichte&lt;/a&gt;<br /> &lt;div id=&quot;spoiler0&quot; style=&quot;display:none;&quot;&gt;Ausgeblendeter Text&lt;/div&gt;</p> <p>&lt;a href=&quot;#&quot; onClick=&quot;einblenden(&#39;spoiler1&#39;); return false;&quot;&gt;Zeit w&auml;hrend der&nbsp;Akademie&lt;/a&gt;<br /> &lt;div id=&quot;spoiler1&quot; style=&quot;display:none;&quot;&gt;Ausgeblendeter Text&lt;/div&gt;</p> <p>&lt;a href=&quot;#&quot; onClick=&quot;einblenden(&#39;spoiler2&#39;); return false;&quot;&gt;Zeit auf der&nbsp;TCSe&nbsp;Sewastopol&lt;/a&gt;<br /> &lt;div id=&quot;spoiler2&quot; style=&quot;display:none;&quot;&gt;Ausgeblendeter Text&lt;/div&gt;</p> <p>&lt;a href=&quot;#&quot; onClick=&quot;einblenden(&#39;spoiler3&#39;); return false;&quot;&gt;Zeit auf der TCSe&nbsp;Kirishima&lt;/a&gt;<br /> &lt;div id=&quot;spoiler3&quot; style=&quot;display:none;&quot;&gt;Ausgeblendeter Text&lt;/div&gt;</p> <p>&lt;a href=&quot;#&quot; onClick=&quot;einblenden(&#39;spoiler4&#39;); return false;&quot;&gt;Zeit im&nbsp;Hauptquartier&lt;/a&gt;<br /> &lt;div id=&quot;spoiler4&quot; style=&quot;display:none;&quot;&gt;Im Jahre 2697 wurde Colonel Buloth in den Posten des Marshalls erhoben. Dies geschah nicht unbedingt freiwillig, da alle anderen Offiziere den Posten abgelehnt hatten. Seine Verpflichtung den Exilanten gegen&uuml;ber zwang ihn also diesen Posten anzunehmen, bevor er vakant geblieben w&auml;re - ein herber R&uuml;ckschlag f&uuml;r die Offensive gegen die Mantu. Die Zeit im HQ war vorwiegend von Planungen, Verhandlungen und Delegation von Aufgaben gepr&auml;gt. Eine Zeit, die er aus heutiger Sicht, nicht missen wird. Seine Sehnsucht nach dem Dogfight war so gro&szlig;, dass er sich auf die Olympic versetzt hat, um wenigstens aus der Starre und Unbeweglichkeit einer Raumstation zu entkommen. Notwenigerweise wurde ihm eine Leibgarde unterstellt, die ihn auf seiner Reise begleitet hat, das Geschwader namens&nbsp;Hollow Men.&lt;/div&gt;</p> <p>&lt;a href=&quot;#&quot; onClick=&quot;einblenden(&#39;spoiler3&#39;); return false;&quot;&gt;Zeit auf der TCSe&nbsp;Olympic&lt;/a&gt;<br /> &lt;div id=&quot;spoiler3&quot; style=&quot;display:none;&quot;&gt;Die letzten Tage w&auml;hrend seiner Amtszeit als Marshall hat Buloth vorwiegend auf der TCSe Olympic verbracht. Nach Abschluss der Planungen zur&nbsp;R&uuml;ckeroberung von Sol und der Durchf&uuml;hrung der Befehle durch die Flottenkommandanten konnte er sich nur noch zur&uuml;cklehnen und kleinere Aufgaben, vorwiegend H&auml;ndesch&uuml;tteln, &uuml;bernehmen. Als das Sol-System wieder unter die Kontrolle der Exilanten gebracht wurde, ist es still um ihn geworden. Ohne gr&ouml;&szlig;eres Aufsehen wurde er wieder durch Marshall Jumpstar ersetzt und zum Piloten degradiert. Sein Schiff, die TCSe Kirishima war unl&auml;ngst&nbsp;einem anderen Offizier unterstellt worden und durch die hohen Verluste, gab es auch keinen freien Posten, den er h&auml;tte annehmen k&ouml;nnen.&lt;/div&gt;</p> <p>&lt;a href=&quot;#&quot; onClick=&quot;einblenden(&#39;spoiler5&#39;); return false;&quot;&gt;Aktuell&lt;/a&gt;<br /> &lt;div id=&quot;spoiler5&quot; style=&quot;display:none;&quot;&gt;Gegen Mitte des Jahres 2698 werden die Aufzeichnen &uuml;ber Ghad Buloth verworren. Nach der Niederlegung des Amtes als Marshall, die mit dem Ende des Konflikts mit den Mantu und der Rekonsitution der Konf&ouml;deration einherging, soll&nbsp;er in seinen Dienst als Pilot zur&uuml;ckgekehrt sein. Eine offizielle Eingliederung in sein altes Geschwader, die Engel der Apokalypse, hat nie stattgefunden. Ger&uuml;chten zufolge hat sich an verschiedensten Stellen im All ein Pilot als er zu erkennen gegeben. Vor allem in Kampfhandlungen mit den Nephilim nahe des Sektors 1.4 wurde er zuletzt &ouml;fters gesichtet, als Teil eines namenlosen Geschwaders, das auf dem Papier auch niemals existiert hat.&lt;/div&gt;</p> <p>&nbsp;</p> <a href="#" onClick="einblenden('spoiler0'); return false;">Vorgeschichte</a> <div id="spoiler0" style="display:none;">Ausgeblendeter Text</div> <a href="#" onClick="einblenden('spoiler1'); return false;">Zeit während der Akademie</a> <div id="spoiler1" style="display:none;">Ausgeblendeter Text</div> <a href="#" onClick="einblenden('spoiler2'); return false;">Zeit auf der TCSe Sewastopol</a> <div id="spoiler2" style="display:none;">Bereits als 1st Lieutnant wurde Ghad vom Geschwaderführer der Engel der Apokalypse <em>Sid "Asmodis" Dios</em> zum stellvertretenden Geschwaderführer ernannt. Dies geschah im Jahre 2689. Das Geschwader, welches nur aus Majoren und höherrangigen Offizieren bestand, wurde nach zwei Jahren, 2691, seiner Führung unterstellt. Er war somit direkt dem Kriegshelden und Flottenkommandanten Aleksandr "Paladin" Kerensky unterstellt und ist unter dessen Führung schnell die Ränge empor gestiegen. Auch nachdem Hayati Tani als Kommandant der Battlegroup eingesetzt wurde, blieb Ghad seinem Geschwader treu. Über 90 erfolgreiche Kampfeinsätze wurden unter dem derweil zum Lieutnant Colonel aufgestiegenen Buloth durchgeführt.</div> <a href="#" onClick="einblenden('spoiler4'); return false;">Zeit auf der TCSe Kirishima</a> <div id="spoiler4" style="display:none;">Bedingt durch den Rücktritt einiger Kommandooffiziere war ein Machtvakuum bei den Exilanten entstanden. Das HQ hatte sich daher entschieden Buloth als Kommandanten der Kirishima und folglich als CAG der Star Wolves einzusetzen, um den Kampf gegen die Mantu und die Loyalisten aufrecht zu halten. Erst im Jahr 2695 legte er seinen Posten als Geschwaderführer der Engel der Apokalypse ab, als seine Aktivitäten als Trägerkommandant immer mehr in den Vordergrund traten. Derweil wurde er in den Rang eines Colonels und Commanders befördert.</div> <a href="#" onClick="einblenden('spoiler5'); return false;">Zeit im Hauptquartier</a> <div id="spoiler5" style="display:none;">Im Jahre 2697 wurde Commander Buloth in den Posten des Marshalls erhoben. Dies geschah nicht unbedingt freiwillig, da alle anderen Offiziere den Posten abgelehnt hatten. Seine Verpflichtung den Exilanten gegenüber zwang ihn also diesen Posten anzunehmen, bevor er vakant geblieben wäre - ein herber Rückschlag für die Offensive gegen die Mantu. Die Zeit im HQ war vorwiegend von Planungen, Verhandlungen und Delegation von Aufgaben geprägt. Eine Zeit, die er aus heutiger Sicht, nicht missen wird. Seine Sehnsucht nach dem Dogfight war so groß, dass er sich auf die Olympic versetzt hat, um wenigstens aus der Starre und Unbeweglichkeit einer Raumstation zu entkommen. Notwendigerweise wurde ihm eine Leibgarde unterstellt, die ihn auf seiner Reise begleitet hat, das Geschwader namens Hollow Men.</div> <a href="#" onClick="einblenden('spoiler6'); return false;">Zeit auf der TCSe Olympic</a> <div id="spoiler6" style="display:none;">Die letzten Tage während seiner Amtszeit als Marshall hat Buloth vorwiegend auf der TCSe Olympic verbracht. Nach Abschluss der Planungen zur Rückeroberung von Sol und der Durchführung der Befehle durch die Flottenkommandanten konnte er sich nur noch zurücklehnen und kleinere Aufgaben, vorwiegend Händeschütteln, übernehmen. Als das Sol-System wieder unter die Kontrolle der Exilanten gebracht wurde, ist es still um ihn geworden. Ohne größeres Aufsehen wurde er wieder durch Marshall Jumpstar ersetzt und zum Piloten degradiert. Sein Schiff, die TCSe Kirishima war unlängst einem anderen Offizier unterstellt worden und durch die hohen Verluste, gab es auch keinen freien Posten, den er hätte annehmen können.</div> <a href="#" onClick="einblenden('spoiler7'); return false;">Aktuell</a> <div id="spoiler7" style="display:none;">Gegen Mitte des Jahres 2698 werden die Aufzeichnungen über Ghad Buloth verworren. Nach der Niederlegung des Amtes als Marshall, die mit dem Ende des Konflikts mit den Mantu und der Rekonstitution der Konföderation einherging, soll er in seinen Dienst als Pilot zurückgekehrt sein. Eine offizielle Eingliederung in sein altes Geschwader, die Engel der Apokalypse, hat nie stattgefunden. Gerüchten zufolge hat sich an verschiedensten Stellen im All ein Pilot als er zu erkennen gegeben. Vor allem in Kampfhandlungen mit den Nephilim nahe des Sektors 1.4 wurde er zuletzt öfters gesichtet, als Teil eines namenlosen Geschwaders, das auf dem Papier auch niemals existiert hat.</div>
58 07.06.2015 Posten beenden 1163 nicht vorhanden
59 20.05.2015 Lebenslauf <p>&lt;a href=&quot;#&quot; onClick=&quot;einblenden(&#39;spoiler0&#39;); return false;&quot;&gt;Vorgeschichte&lt;/a&gt;<br /> &lt;div id=&quot;spoiler0&quot; style=&quot;display:none;&quot;&gt;Ausgeblendeter Text&lt;/div&gt;</p> <p>&lt;a href=&quot;#&quot; onClick=&quot;einblenden(&#39;spoiler1&#39;); return false;&quot;&gt;Zeit w&auml;hrend der&nbsp;Akademie&lt;/a&gt;<br /> &lt;div id=&quot;spoiler1&quot; style=&quot;display:none;&quot;&gt;Ausgeblendeter Text&lt;/div&gt;</p> <p>&lt;a href=&quot;#&quot; onClick=&quot;einblenden(&#39;spoiler2&#39;); return false;&quot;&gt;Zeit auf der&nbsp;TCSe&nbsp;Sewastopol&lt;/a&gt;<br /> &lt;div id=&quot;spoiler2&quot; style=&quot;display:none;&quot;&gt;Ausgeblendeter Text&lt;/div&gt;</p> <p>&lt;a href=&quot;#&quot; onClick=&quot;einblenden(&#39;spoiler3&#39;); return false;&quot;&gt;Zeit auf der TCSe&nbsp;Kirishima&lt;/a&gt;<br /> &lt;div id=&quot;spoiler3&quot; style=&quot;display:none;&quot;&gt;Ausgeblendeter Text&lt;/div&gt;</p> <p>&lt;a href=&quot;#&quot; onClick=&quot;einblenden(&#39;spoiler4&#39;); return false;&quot;&gt;Zeit im&nbsp;Hauptquartier&lt;/a&gt;<br /> &lt;div id=&quot;spoiler4&quot; style=&quot;display:none;&quot;&gt;Im Jahre 2697 wurde Colonel Buloth in den Posten des Marshalls erhoben. Dies geschah nicht unbedingt freiwillig, da alle anderen Offiziere den Posten abgelehnt hatten. Seine Verpflichtung den Exilanten gegen&uuml;ber zwang ihn also diesen Posten anzunehmen, bevor er vakant geblieben w&auml;re - ein herber R&uuml;ckschlag f&uuml;r die Offensive gegen die Mantu. Die Zeit im HQ war vorwiegend von Planungen, Verhandlungen und Delegation von Aufgaben gepr&auml;gt. Eine Zeit, die er aus heutiger Sicht, nicht missen wird. Seine Sehnsucht nach dem Dogfight war so gro&szlig;, dass er sich auf die Olympic versetzt hat, um wenigstens aus der Starre und Unbeweglichkeit einer Raumstation zu entkommen. Notwenigerweise wurde ihm eine Leibgarde unterstellt, die ihn auf seiner Reise begleitet hat, das Geschwader namens&nbsp;Hollow Men.&lt;/div&gt;</p> <p>&lt;a href=&quot;#&quot; onClick=&quot;einblenden(&#39;spoiler3&#39;); return false;&quot;&gt;Zeit auf der TCSe&nbsp;Olympic&lt;/a&gt;<br /> &lt;div id=&quot;spoiler3&quot; style=&quot;display:none;&quot;&gt;Die letzten Tage w&auml;hrend seiner Amtszeit als Marshall hat Buloth vorwiegend auf der TCSe Olympic verbracht. Nach Abschluss der Planungen zur&nbsp;R&uuml;ckeroberung von Sol und der Durchf&uuml;hrung der Befehle durch die Flottenkommandanten konnte er sich nur noch zur&uuml;cklehnen und kleinere Aufgaben, vorwiegend H&auml;ndesch&uuml;tteln, &uuml;bernehmen. Als das Sol-System wieder unter die Kontrolle der Exilanten gebracht wurde, ist es still um ihn geworden. Ohne gr&ouml;&szlig;eres Aufsehen wurde er wieder durch Marshall Jumpstar ersetzt und zum Piloten degradiert. Sein Schiff, die TCSe Kirishima war unl&auml;ngst&nbsp;einem anderen Offizier unterstellt worden und durch die hohen Verluste, gab es auch keinen freien Posten, den er h&auml;tte annehmen k&ouml;nnen.&lt;/div&gt;</p> <p>&lt;a href=&quot;#&quot; onClick=&quot;einblenden(&#39;spoiler5&#39;); return false;&quot;&gt;Aktuell&lt;/a&gt;<br /> &lt;div id=&quot;spoiler5&quot; style=&quot;display:none;&quot;&gt;Gegen Mitte des Jahres 2698 werden die Aufzeichnen &uuml;ber Ghad Buloth verworren. Nach der Niederlegung des Amtes als Marshall, die mit dem Ende des Konflikts mit den Mantu und der Rekonsitution der Konf&ouml;deration einherging, soll&nbsp;er in seinen Dienst als Pilot zur&uuml;ckgekehrt sein. Eine offizielle Eingliederung in sein altes Geschwader, die Engel der Apokalypse, hat nie stattgefunden. Ger&uuml;chten zufolge hat sich an verschiedensten Stellen im All ein Pilot als er zu erkennen gegeben. Vor allem in Kampfhandlungen mit den Nephilim nahe des Sektors 1.4 wurde er zuletzt &ouml;fters gesichtet, als Teil eines namenlosen Geschwaders, das auf dem Papier auch niemals existiert hat.&lt;/div&gt;</p> <p>&nbsp;</p>
60 12.05.2015 Charaktereigenschaften Auf den ersten Blick ist er schwer durchschaubar, da er zwischen zwei Extremen schwankt. Er dient nicht aus Überzeugung, sondern aus Leidenschaft und der Lust am Nervenkitzel. Meistens erlebt man ihn als harten verbissenen Hund, der sich strikt an die Anweisungen und Ziele hält. Gerne stachelt er Untergebene gegen sich durch überhebliches Verhalten auf, das jedoch nur gespielt ist. Um seine Ziele zu erreichen greift er auch zu dreckigen Tricks. Das Pilotenhandbuch ist für ihn ein klarer Kodex, den er stellenweise jedoch individuell auslegt. Wenn ihn ein Gefecht unterfordert, beginnt er einfach damit Daten und Maneuver aus seinem Handbuch vorzulesen, um dem Feind zu "helfen". In der restlichen Zeit ist er deutlich verschlossener, mehr ein Beobachter, lässt sich aber gerne auf Herausforderungen ein. Sein ständiger Begleiter ist dabei eine Thermoskanne mit beruhigendem Tee. Auf den ersten Blick ist er schwer durchschaubar und sehr distanziert. Meistens erlebt man ihn als harten verbissenen Hund, der sich stur an Anweisungen und Missionsziele hält. Das Pilotenhandbuch ist für ihn das absolute Leitwerk, das über allem steht. Menschliche Leben scheinen für ihn nur von Wert zu sein, wenn sie zu den Missionsparametern gehören. Selbst unter massivem Beschuss bietet er feindlichen Kräften an sich ihm und seinem Geschwader zu ergeben, allein weil es einen entsprechenden Passus gibt. Gerne stachelt er Untergebene durch Provokationen an. Ist er einmal jemanden unterlegen, greift er auch zu dreckigen Tricks, sowohl im Raum- wie auch im Bodenkampf. Sollte ihn eine Herausforderung jedoch massiv unterfordern, beginnt er seinen Widersachern Lektionen über den Funk zu geben, indem er hilfreiche Fakten und Manöver aus seinem Handbuch vorliest. Sein Ziel ist es, sich an seine Grenzen zu bringen und dafür sucht er sich immer die größte Herausforderung zuerst aus. Rassen, Religionen, Nationalitäten, Ideologien und Zugehörigkeiten interessieren ihn nicht. Er dient als Pilot, da er gut im Fliegen ist und sich stets mit Anderen messen kann. In der restlichen Zeit ist er deutlich verschlossener, mehr ein Beobachter, lässt sich aber gerne auf Herausforderungen ein. Laute Menschen, Unruhe und Asymmetrie bringen ihn aus der Fassung. In seiner Welt hat alles eine Ordnung, einen Platz und einen Zweck. Sein ständiger Begleiter ist eine Thermoskanne mit Tee.
61 12.05.2015 besondere Fähigkeiten Zum Fliegen geboren: Seit seiner Kindheit wurde er dazu angespornt Pilot zu werden und in die Fußstapfen der Eltern zu treten. Seine Eltern, Piloten der Konföderation, haben ihn früh an ihrem Wissen zu Technik, Maneuver und Taktiken teilhaben lassen. Wortgewandt: Nie um einen Kommentar verlegen, so kann er in einen Redeschwall verfallen und überzeugt die Gegenseite meist von seiner Meinung. Obwohl sein "Talent" seine Kameraden oftmals zum Kopfschütteln bringt, hat er sich damit den Respekt seiner Vorgesetzten verschafft und Feinde zur Aufgabe oder unüberlegten Reaktionen gebracht. Zum Fliegen geboren: Seit seiner Kindheit wurde er dazu angespornt in die Fußstapfen der Eltern - Piloten der Konföderation - zu treten. Diese haben ihn früh an ihrem Wissen über Technologie und Manöver teilhaben lassen. Heute modifiziert er Jäger, um sie optimal auf seinen Flugstil abzustimmen. Taktiker: Buloth hat immer einen Plan, ob kurz- oder langfristig. Seine Entscheidungen sind nicht immer offensichtlich, aber die Abschuss- und die Überlebensquoten unter seiner Führung sind ein nicht abstreitbarer Indikator. Wortgewandt: Nie um einen Kommentar verlegen, so kann er in einen Redeschwall verfallen und überzeugt die Gegenseite meist von seiner Meinung. Obwohl sein "Talent" seine Kameraden zum Kopfschütteln bringt, hat er sich damit den Respekt seiner Vorgesetzten verschafft und Feinde zur Aufgabe oder unüberlegten Reaktionen gebracht.
62 12.05.2015 Aussehen 1,75m groß<br><br>dunkelbraunes kurzes Haar<br><br>klare kastanienbraune Augen<br><br>durchtrainierte Figur<br><br>akkurat gepflegtes Äußeres<br><br>blasse Haut, die kaum Sonne verträgt<br><br>Deutliche Spuren von Hauttransplantationen an Armen und Beinen - 1,75m groß - Dunkelbraunes kurzes Haar - Klare kastanienbraune Augen - Durchtrainierte Gestalt - Akkurat bis penibel gepflegtes Äußeres - Helle Haut, die kaum Sonne verträgt - Deutliche Spuren von Hauttransplantationen an Armen und Beinen
63 12.05.2015 Neue Kampffertigkeit nicht vorhanden 11
64 12.05.2015 Neue Kampffertigkeit nicht vorhanden 12
65 12.05.2015 Kampffertigkeit resetten 35 nicht vorhanden
66 19.04.2015 Lebenslauf Ich wurde am 23. April im Jahre 2666 geboren. Der Krieg mit den Kilrathi war im vollen Gange, als trotz der Verbote zwei Piloten eines Geschwaders eine romantische Beziehung eingingen und an eben jenem Tage ich zur Welt kam. Meine Mutter und mein Vater wurden für ihr Verhalten getadelt und soweit ich mich erinnern kann aus Erzählungen sanktioniert. Allgemein herrschte jedoch eine eher positive Stimmung des Geschwaders und auch der Crew mir gegenüber, denn ich war wohl der lebende Beweis, dass noch Leben entstehen konnte und nicht nur vernichtet wurde, wie die gesamte Besatzung Tag für Tag immer nur erleben musste. Das Geschwader meiner Eltern wurde für mich wie eine Familie, man spaßte herum, dass ich eines Tages in die Fußstapfen meiner Eltern treten würde und dementsprechend wurde ich von ihnen auch wie ein kleines Geschwadermitglied behandelt. Oft im spielerischen, aber dennoch erzieherischen wurden mir mit meiner steigenden Begeisterung in meiner Kindheit Weisheiten beigebracht, auf die ich heute dankbar zurück greifen kann. Was der Unterschied zwischen Leben und Tod war wurde mir schnell klar, als ich merkte wie von Tag auf Tag teile des Geschwaders verschwanden und ersetzt wurden. Das Leben war kein einfaches Pflaster, doch da ich damit aufwuchs konnte ich es stets mit einer gewissen Distanz betrachten. Während mein Vater sich mehr und mehr in der Rolle des Elternteils wohl zu fühlen schien, war es mehr meine Mutter, die einen Groll gegen mich zu hegen schien im Geheimen. Natürlich zeigte sie dies nicht und versuchte mir ihre Liebe zuteil werden zu lassen, doch faktisch gesehen war ich der Grund dafür, warum ihre Karriere als Offizierin mehr und mehr den Bach hinab ging. Während meine Mutter sich später immer weiter wieder darauf besann sich im Raumkampf zu schulen und die Stufen hinauf zu klettern, war mein Vater schließlich so vollends eingeschlossen in seine Vaterrolle, dass er schon bald darauf hin seine Stellung als Pilot aufgab und den Dienst quittierte. Dass darüber niemand wirklich froh war und er dafür bereits einige Kontakte spielen lassen musste, damit dies so reibungslos lief ist fast schon zu erwarten gewesen. Streitereien gab es gewiss schon viele Wochen und Monate zuvor zwischen meinen Eltern, doch dies war auch der Bruch, der die endgültige Trennung meiner Eltern herbeiführte. Meine Mutter war so versessen auf ihre Karriere, dass sie uns den Rücken kehrte. Mein Vater mit gebrochenem Herzen und ich mit absolutem Unwissen über das was eigentlich geschah verließen wenige Tage später den Träger mit dem nächsten Versorgungsshuttle zur nächsten Raumstation. Er wollte, dass ich so fern vom Krieg großgezogen wurde, wie es ihm nur möglich war zu bewerkstelligen. Mein Vater erwarb sich einen kleinen Frachter. Woher er das Geld hatte weiß ich nicht, ich erinner emich nur an den Glanz in seinen Augen als er mir mit Stolz das Schiff vorführte. Es war kein neues Modell, es war altgedient, aber dafür auch erprobt. Viele Jahre schlugen wir uns damit herum Lieferungen von A nach B zu bringen. Kontakt mit Piraten war zur damaligen Zeit nicht selten und so mussten wir schon bald auch bessere Bewaffnungen an dem Schiff anbringen lassen von den angesparten Reserven. Wir hatten nie wirklich viel Geld zur Verfügung, weil wir sie ständig in Ersatzteile und Schiffsmodifikationen stecken mussten. Doch sie war unser ganzer Stolz. Mein Vater zeigte mir viele Handkniffe und Tricks, wie man mit den Geschäftspartnern umzugehen hatte und auf welchem Weg man schneller an Geld kam. Dass all jene Sachen illegal waren ahnte ich nicht, wie auch, mein Vater zeigte sie mir in meinem Gutglauben als "Richtig". Zumindest kann ich so auf ein paar Kniffe zurück greifen, wie man mit Partnern verhandelt, sich nicht über den Tisch ziehen lässt und auch noch Kontakte knüpft um an wertvolle Informationen zu kommen. Eines Tages, ich kann mich schon garnichtmehr daran erinnern welcher Tag es war, war er plötzlich verschwunden, von einem auf den nächsten Augenblick. Wir hatten eine Station angesteuert und er wollte eine ganz besondere Ladung an Transportgütern abliefern, wollte aber nicht, dass ich dabei bin. Was ich allerdings noch ziemlich gut weiß ist, als ich vergeblich wartend an einem der Hangardocks saß, mich packte und verhaftete - ich wurde in Gewahrsam genommen. Anklagepunkte waren betrügerischen Aktivitäten, Drogenhandel, Menschenhandel, Hehlerei, Diebstahl und noch einiges mehr. Ich verstand die Welt nicht mehr. Ich wurde in eine kleine Zelle gesperrt mit der Aussicht dort wohl bis zum Ende meines Lebens verroten zu dürfen. Aussicht darauf, dass mein Vater oder irgendwer mich hier rausboxen würde war Wunschdenken zu diesem Zeitpunkt. Ich konnte die Tage nicht zählen, die ich in diesem Drecksloch verbrachte, ich weiß nur, dass eines Tages die Türe aufgesperrt wurde und einer der Wärter mich am Kragen packend herauszog. So spontan und unerwartet, wie man mich in das Gefängnis gebracht hatte, so schnell wurde ich auch schon mit einem Tritt in meinen Allerwertesten hinaus befördert. Neben meinem Hab und Gut, der Kleidung die ich am Leib trug, hatte ich nichts mehr bei mir, bis man mir noch eine Mappe hinterher warf. Ich war verwirrt, was diese Unterlagen denn waren. Als ich sie aufschlug fand ich Schulzeugnisse, Lebenslauf, Zertifikate vor, die ich eigentlich nie erworben hatte, aber die alle auf meinen Namen ausgestellt waren. Ich hatte eine neue Identität gewonnen, die eines vorbildlichen jungen Mannes, der, den Unterlagen nach sich beim Militär verpflichtet hatte und nun "Eigentum" der Konföderation war und deshalb nicht länger festgehalten werden konnte. Ich sah die Chance und ergriff sie, er hatte mir einen Weg geräumt, auch wenn er mich im Stich ließ, so gab er mir wenigstens die Chance etwas aus mir zu machen. Der schmutzige Fleck auf dieser neuen weißen Weste, dem Aufenthalt im Gefängniss und den nicht aufgehobenen Anschuldigungen blieb jedoch in den Akten des Gesetzes vermerkt. Kurz darauf nahm ich ein Shuttle, dass mich zur Akademie der Konföderation brachte. Ich fühlte mich wie ein Greenhorn. Alle waren um einiges gebildeter als ich und besaßen mehr Wissen. Ich jedoch im Gegenzug konnte mit langjähriger Erfahrung als Pilot auftrumpfen und all dem Wissen, dass ich schon im Kindesalter verinnerlicht hatte. Ich hatte nur ein Problem..ich musste schnell all jenes Wissen sammeln, dass laut meinen Bewerbungsunterlagen vorhanden sein musste. Ich begann zu pauken so gut es ging, glich viel Unwissenheit mit Charme und Redekunst aus und versuchte stets mich so unsichtbar wie möglich zu machen. Das schwerste jedoch waren die Prüfungen, die mehr Wissen verlangten als ich mir aneignen konnte. Dementsprechend auch die Ergebnisse. Schon rasch bald wurde ich von einem meiner Dozenten zur Seite genommen. Er war ein kluger Mann mit Durchblick, er hatte die ganze Farce recht einfach durchschaut, was mich fast schon panisch zum Aufschrei brachte. Doch er war von einem anderen Kaliber. Er sah sich ebenso meine Ergebnisse in den Simulatoren an, bei denen ich weit oberhalb des Durchschnitts lag. Ich hatte nicht nur Erfahrung, sondern ich hätte auch das Talent dazu ein hervorragender Pilot zu werden, meinte er, und es wäre eine Schande dieses Talent zu vergeuden. Er nahm mich unter seine Obhut und begann mit mir nach dem Unterricht noch zusätzlich benötigtes Wissen vor- und nachzubereiten. Innerhalb weniger Monate besserten sich nicht nur meine Leistungen im Unterricht, sondern auch in den schriftlichen Überprüfungen. Als er sah, dass ich langsam auf meinen eigenen Füßen stehen konnte wandte er sich auch schon wieder von mir ab, als sei nie etwas gewesen. Wirklich danken konnte ich ihm dafür nie wirklich. In einem meiner letzten Jahre auf der Akademie wurde ich Captain Martin "Archimedes" Schatz zugewiesen. Er unterrichtete unsere 3 Kadetten-Gruppe bestehend aus Hotmeal, Joker und mir. Wie ich damals zu meinem Callsign weiß ich selbst garnicht mehr so genau. Mein Callsign wuchs irgendwo aus seinem Haufen verrückter Ideen. Er verpasste ihn mir, weil ich ein gewisses Geschick im Gefecht als auch mit meinen Mitmenschen zu Tage legte, dass ich mir schnell den Respekt meiner Kollegen und auch die Anerkennung meiner Vorgesetzten zueigen machte. Wir 3 bestanden unsere Abschlussprüfung mehr oder weniger mit Bravour und erhielten unsere vollwertigen Pilotenpatente. Sternzeit 103.2689 wurde ich zum 2nd Lieutnant befördert und wurde der TCS Sewastopol zugeteilt.
67 16.06.2014 Charaktereigenschaften Ein eigentlich sehr gemütlicher Zeitgenosse, solange man ihn außerhalb der Dienstzeit trifft. Er trennt strikt zwischen Arbeit und Privatem und tritt in beidem mit ganz anderen Persönlichkeiten auf. Als Vorgesetzter ist er streng, hart und gelegentlich ungerecht, jedoch nur um seine Piloten anzustacheln es ihm zu beweisen. Er hält sich streng an jede Regel des Gesetzbuches und Pilotenhandbuches. Privat ist er eher ein lockerer Typ, der sich auch gerne mal auf eine Herausforderung einlässt oder Zeit einfach bei einer guten Tasse Tee verstreichen lässt. Auf den ersten Blick ist er schwer durchschaubar, da er zwischen zwei Extremen schwankt. Er dient nicht aus Überzeugung, sondern aus Leidenschaft und der Lust am Nervenkitzel. Meistens erlebt man ihn als harten verbissenen Hund, der sich strikt an die Anweisungen und Ziele hält. Gerne stachelt er Untergebene gegen sich durch überhebliches Verhalten auf, das jedoch nur gespielt ist. Um seine Ziele zu erreichen greift er auch zu dreckigen Tricks. Das Pilotenhandbuch ist für ihn ein klarer Kodex, den er stellenweise jedoch individuell auslegt. Wenn ihn ein Gefecht unterfordert, beginnt er einfach damit Daten und Maneuver aus seinem Handbuch vorzulesen, um dem Feind zu "helfen". In der restlichen Zeit ist er deutlich verschlossener, mehr ein Beobachter, lässt sich aber gerne auf Herausforderungen ein. Sein ständiger Begleiter ist dabei eine Thermoskanne mit beruhigendem Tee.
68 16.06.2014 besondere Fähigkeiten - Fürs Fliegen geboren: Da er auf einem Träger geboren wurde, hat er bereits in der Kindheit viel Wissen von Assen über Manöver und Taktik verinnerlicht auf die er heute zurückgreifen kann. - Wortgewandheit: Hat ein Talent sich aus Situationen heraus zu reden, sich bei Piloten und Offizieren Respekt zu verschaffen oder Feinde einzuschüchtern. Zum Fliegen geboren: Seit seiner Kindheit wurde er dazu angespornt Pilot zu werden und in die Fußstapfen der Eltern zu treten. Seine Eltern, Piloten der Konföderation, haben ihn früh an ihrem Wissen zu Technik, Maneuver und Taktiken teilhaben lassen. Wortgewandt: Nie um einen Kommentar verlegen, so kann er in einen Redeschwall verfallen und überzeugt die Gegenseite meist von seiner Meinung. Obwohl sein "Talent" seine Kameraden oftmals zum Kopfschütteln bringt, hat er sich damit den Respekt seiner Vorgesetzten verschafft und Feinde zur Aufgabe oder unüberlegten Reaktionen gebracht.
69 16.06.2014 Aussehen <ul><br><li>1,75m groß</li><br><li>dunkelbraunes kurzes Haar</li><br><li>klare kastanienbraune Augen</li><br><li>durchtrainierte Figur</li><br><li>akkurat gepflegtes Äußeres</li><br><li>blasse Haut, die kaum Sonne verträgt</li><br><li>Deutliche Spuren von Hauttransplantationen an Armen und Beinen</li><br></ul> 1,75m groß<br> dunkelbraunes kurzes Haar<br> klare kastanienbraune Augen<br> durchtrainierte Figur<br> akkurat gepflegtes Äußeres<br> blasse Haut, die kaum Sonne verträgt<br> Deutliche Spuren von Hauttransplantationen an Armen und Beinen
70 13.06.2014 Aussehen - 1,75m groß <br>- dunkelbraunes kurzes Haar <br>- klare kastanienbraune Augen <br>- sportliche Figur <br>- weiche Gesichtszüge <br>- akkurat gepflegtes Äußeres <br>- vernarbte Beine welche er mit Bandagen verdeckt <ul> <li>1,75m groß</li> <li>dunkelbraunes kurzes Haar</li> <li>klare kastanienbraune Augen</li> <li>durchtrainierte Figur</li> <li>akkurat gepflegtes Äußeres</li> <li>blasse Haut, die kaum Sonne verträgt</li> <li>Deutliche Spuren von Hauttransplantationen an Armen und Beinen</li> </ul>
71 13.06.2014 bevorzugte Schiffe Heretic Panther
72 13.06.2014 Neue Kampffertigkeit nicht vorhanden 27
73 11.06.2014 Aktenbild ../../images/personalbilder/wl.gif warlord2k14_1.jpg
74 05.06.2014 Neuer Posten nicht vorhanden 212
75 04.06.2014 Rang 13 7
76 03.06.2014 Posten beenden 933 nicht vorhanden
77 02.06.2014 AP variiert 3
78 02.06.2014 KP variiert 1
79 28.05.2014 Neuer Posten nicht vorhanden 76
80 28.05.2014 Neuer Posten nicht vorhanden 97
81 11.05.2014 Posten beenden 968 nicht vorhanden
82 04.05.2014 AP variiert 3
83 04.05.2014 KP variiert 1
84 01.04.2014 KP variiert 1
85 25.03.2014 Posten beenden 952 nicht vorhanden
86 03.03.2014 Posten beenden 951 nicht vorhanden
87 01.03.2014 AP variiert 1
88 01.03.2014 PP variiert 1
89 14.02.2014 AP variiert 3
90 14.02.2014 KP variiert 1
91 03.02.2014 PP variiert 1
92 03.02.2014 AP variiert 1
93 30.01.2014 Posten beenden 950 nicht vorhanden
94 01.01.2014 AP variiert 1
95 01.01.2014 PP variiert 1
96 02.12.2013 AP variiert -3
97 02.12.2013 AP variiert 3
98 02.12.2013 KP variiert 1
99 01.12.2013 AP variiert 1
100 01.12.2013 PP variiert 1
101 01.11.2013 AP variiert 3
102 01.11.2013 KP variiert 1
103 01.11.2013 PP variiert 1
104 01.11.2013 AP variiert 1
105 16.10.2013 Stationiert 10 3
106 16.10.2013 Einheit / Geschwader 9 5
107 03.10.2013 Posten beenden 969 nicht vorhanden
108 02.10.2013 Neue Kampffertigkeit nicht vorhanden 20
109 02.10.2013 XP variiert -1
110 01.10.2013 PP variiert 1
111 01.10.2013 AP variiert 1
112 01.10.2013 PP variiert 1
113 01.10.2013 AP variiert 3
114 01.10.2013 AP variiert 1
115 26.09.2013 Kampffertigkeit resetten 3 nicht vorhanden
116 26.09.2013 Neue Kampffertigkeit nicht vorhanden 54
117 26.09.2013 Kampffertigkeit resetten 47 nicht vorhanden
118 26.09.2013 Neuer Vorteil nicht vorhanden 28
119 23.09.2013 Neuer Posten nicht vorhanden 177
120 23.09.2013 Neuer Posten nicht vorhanden 211
121 22.09.2013 Rasse 1
122 22.09.2013 Geschlecht 2
123 22.09.2013 bevorzugte Schiffe Heretic <br>Vampire Heretic
124 18.09.2013 XP variiert 74
Logbuch Aktenänderungen aus Jota
Im Logbuch der Aktenänderungen aus Jota kann nachvollzogen werden, welche Änderungen zu Jota-Zeiten in den Personalakten durchgeführt wurden.
# Datum Kategorie Alter Wert Neuer Wert
1 08.09.2013 Neuer Posten Nicht vorhanden Dozent der Akademie
2 08.09.2013 Neuer Posten Pilot der TCS Sewastopol - Engel der Apokalypse Nicht vorhanden
3 06.09.2013 Neuer Posten Nicht vorhanden Berichteschreiber der TCS Olympic
4 06.09.2013 Neuer Posten Nicht vorhanden Kommandant der TCS Olympic
5 23.05.2013 Neuer Posten Nicht vorhanden Pilot der TCS Sewastopol - Engel der Apokalypse
6 23.05.2013 Erfahrung wurde geaendert 980 716
7 23.05.2013 Prestige wurde geaendert 461 420
8 23.05.2013 Kommando-Prestige wurde geaendert 140 132
9 23.05.2013 Kommando-Prestige wurde geaendert 140 132
10 23.05.2013 Neuer Posten Nicht vorhanden Stellvertretender Geschwaderführer der Engel der Apokalypse
11 23.05.2013 Erfahrung wurde geaendert 980 716
12 23.05.2013 Prestige wurde geaendert 461 420
13 23.05.2013 Kommando-Prestige wurde geaendert 140 132
14 23.05.2013 Prestige wurde geaendert 461 420
15 23.05.2013 Erfahrung wurde geaendert 980 716
16 23.05.2013 Rang wurde geaendert Captain O6 Marshall
17 23.05.2013 Posten beenden Nicht vorhanden
18 14.05.2013 Neuer Posten Ratsmitglied Nicht vorhanden
19 14.05.2013 Neuer Posten Co-SL der TCS Sewastopol (EdA) Nicht vorhanden
20 14.05.2013 Neuer Posten Acting Captain der TCS Sewastopol (Star Wolves) Nicht vorhanden
21 08.04.2013 Maniac gekauft Nicht vorhanden Maniac
22 17.02.2013 Neuer Posten Schriftführer des Rates Nicht vorhanden
23 17.12.2012 Roleplay Award 2012 verliehen Nicht vorhanden Roleplay Award 2012
24 17.12.2012 Erfahrung wurde geaendert 932 712
25 17.12.2012 Prestige wurde geaendert 458 417
26 04.11.2012 Status wurde geändert Colonel Captain O6
27 29.10.2012 Neuer Verteiler Nicht vorhanden Konföderationsrat Verteiler
28 29.10.2012 Aussehen geändert 1,75m groß, dunkelbraunes kurzes Haar, stechend klare kastanienbraune Augen, sportliche Figur, weiche Gesichtszüge, gründlich gepflegtes Äußeres, unschön vernarbte Knie welche er gerne mit Bandagen verdeckt - 1,75m groß - dunkelbraunes kurzes Haar - klare kastanienbraune Augen - sportliche Figur - weiche Gesichtszüge - akkurat gepflegtes Äußeres - vernarbte Beine welche er mit Bandagen verdeckt
29 01.05.2012 Ship Killer gekauft Nicht vorhanden Ship Killer
30 28.02.2012 Prestige wurde geaendert 435 394
31 28.02.2012 Erfahrung wurde geaendert 820 676
32 22.02.2012 Neuer Posten Nicht vorhanden Schriftführer des Rates
33 21.02.2012 Neuer Posten Nicht vorhanden Ratsmitglied
34 25.10.2011 Eisenhagel gekauft Nicht vorhanden Eisenhagel
35 21.09.2011 Torpedoschwarm gekauft Nicht vorhanden Torpedoschwarm
36 01.09.2011 Fliegen (Bomber) gekauft nicht vorhanden Fliegen (Bomber)
37 18.08.2011 Neuer Posten Nicht vorhanden Stellvertretender Geschwaderführer der Engel der Apokalypse
38 02.07.2011 Kursteilnahme geloescht SL II Nicht vorhanden
39 02.07.2011 Neuer Posten Nicht vorhanden Geschwaderführer der Engel der Apokalypse
40 02.07.2011 Auf Verteiler hinzugefügt Nicht vorhanden Kommandanten Verteiler
41 19.06.2011 Neuer Posten Nicht vorhanden Co-SL der TCS Yamato (EdA)
42 19.06.2011 Neuer Posten Nicht vorhanden Acting Captain der TCS Yamato (Star Wolves)
43 05.06.2011 Ingenieur (Stufe 2) gekauft nicht vorhanden Ingenieur (Stufe 2)
44 02.03.2011 Status wurde geändert Lt. Colonel Colonel
45 18.01.2011 Master gekauft Nicht vorhanden Master
46 08.08.2010 Aufgrund Regelwerksänderung wird 'Verhandeln' in 'Diplomatie' geändert! Verhandeln Diplomatie
47 18.07.2010 Unbewaffneter Nahkampf (Stufe 1) gekauft nicht vorhanden Unbewaffneter Nahkampf (Stufe 1)
48 04.06.2010 Neuer Posten Geschwaderführer der Engel der Apokalypse Nicht vorhanden
49 04.06.2010 Neuer Posten Nicht vorhanden Geschwaderführer der Engel der Apokalypse
50 28.04.2010 Neuer Posten Berichteschreiber der TCS Yamato (EdA) Nicht vorhanden
51 01.04.2010 Charakterstatus geändert SC SC
52 01.04.2010 Abschüsse wurde geaendert 164 0
53 01.04.2010 Confederation Star verliehen Nicht vorhanden Confederation Star
54 01.04.2010 Abschüsse wurde geaendert 164 0
55 01.04.2010 Silver Star verliehen Nicht vorhanden Silver Star
56 01.04.2010 Charakterstatus geändert SC SC
57 31.03.2010 Neuer Posten Nicht vorhanden Berichteschreiber der TCS Yamato (EdA)
58 18.03.2010 Charakterstatus geändert SC SC
59 18.03.2010 Neuer Posten Nicht vorhanden Co-SL der TCS Olympic
60 18.03.2010 Abschüsse wurde geaendert 160 0
61 18.03.2010 Abschüsse wurde geaendert 160 0
62 18.03.2010 Neuer Posten Nicht vorhanden Berichteschreiber der TCS Olympic
63 18.03.2010 Charakterstatus geändert SC SC
64 18.03.2010 Abschüsse wurde geaendert 160 0
65 18.03.2010 Charakterstatus geändert SC SC
66 18.03.2010 Geschwader wurde geaendert Engel der Apokalypse Engel der Apacalypse
67 07.01.2010 Posten beenden Nicht vorhanden
68 07.01.2010 Posten beenden Co-SL der TCS Olympic Nicht vorhanden
69 07.01.2010 Posten beenden Pilot der TCS Hathor - Flying Tigers Nicht vorhanden
70 07.01.2010 Neuer Posten Nicht vorhanden Berichteschreiber der TCS Sewastopol
71 07.01.2010 Neuer Posten Nicht vorhanden Co-SL der TCS Sewastopol
72 05.01.2010 Besondere Fähigkeiten wurde geaendert - Fürs Fliegen geboren: Da er auf einem Träger geboren wurde, hat er bereits in der Kindheit viel Wissen von Assen über Manöver und Taktik verinnerlicht auf die er heute zurückgreifen kann. - Wortgewandheit: Hat ein Talent sich aus Situationen h - Fürs Fliegen geboren: Da er auf einem Träger geboren wurde, hat er bereits in der Kindheit viel Wissen von Assen über Manöver und Taktik verinnerlicht auf die er heute zurückgreifen kann. - Wortgewandheit: Hat ein Talent sich aus Situationen h
73 05.01.2010 Posten gelöscht Pilot der TCS Olympic - Engel der Apokalypse Nicht vorhanden
74 05.01.2010 Geschwader geändert Engel der Apokalypse (alt) Engel der Apokalypse
75 04.01.2010 Geschwader geändert Engel der Apokalypse (alt) Engel der Apokalypse
76 03.01.2010 Kriegsheld gekauft nicht vorhanden Kriegsheld
77 31.12.2009 Ingenieur (Stufe 1) gekauft nicht vorhanden Ingenieur (Stufe 1)
78 10.11.2009 Neuer Posten Nicht vorhanden
79 10.11.2009 Neuer Posten Nicht vorhanden Geschwaderführer der Engel der Apokalypse
80 10.11.2009 Neuer Posten Nicht vorhanden Berichteschreiber der TCS Sewastopol
81 29.09.2009 Quickstop gekauft Nicht vorhanden Quickstop
82 28.09.2009 Neuer Posten Geschwaderführer der Engel der Apokalypse Nicht vorhanden
83 18.08.2009 Kursteilnahme wurde geändert nicht vorhanden Kurs A: Bomber und Torpedoangriff
84 16.08.2009 Unterweltwissen gekauft nicht vorhanden Unterweltwissen
85 16.08.2009 Charaktereigenschaften geändert Ein eigentlich sehr gemütlicher Zeitgenosse, solange man ihn außerhalb der Dienstzeit trifft. Er trennt strikt zwischen Arbeit und Privatem und tritt in beidem mit ganz anderen Persönlichkeiten auf. Als Vorgesetzter ist er streng, hart und gelegentlich
86 16.08.2009 Resistenz gegen Diplomatie gekauft nicht vorhanden Resistenz gegen Diplomatie
87 16.08.2009 Besondere Fähigkeiten geändert - Fürs Fliegen geboren: Da er auf einem Träger geboren wurde, hat er bereits in der Kindheit viel Wissen von Assen über Manöver und Taktik verinnerlicht auf die er heute zurückgreifen kann. - Wortgewandheit: Hat ein Talent sich aus Situationen h
88 08.08.2009 Ausbilder geändert Asmodis Archimedes
89 08.08.2009 Schiffe geändert Tigershark Vampire Heretic Vampire
90 07.08.2009 Tutor wurde geändert Asmodis Archimedes
91 24.06.2009 Hart wie Beton gekauft Nicht vorhanden Hart wie Beton
92 28.05.2009 Sturkopf (freigekauft) Sturkopf (freigekauft) Sturkopf
93 28.05.2009 Aktennotiz gelöscht Nicht vorhanden
94 28.05.2009 Aussehen wurde geaendert 1,75m groß, dunkelbraunes kurzes Haar, stechend klare kastanienbraune Augen, sportliche Figur, weiche Gesichtszüge, gründlich gepflegtes Äußeres, unschön vernarbte Knie welche er gerne mit Bandagen verdeckt 1,75m groß, dunkelbraunes kurzes Haar, stechend klare kastanienbraune Augen, sportliche Figur, weiche Gesichtszüge, gründlich gepflegtes Äußeres, unschön vernarbte Knie welche er gerne mit Bandagen verdeckt
95 27.04.2009 Kursteilnahme wurde geändert nicht vorhanden SL II
96 05.02.2009 Status wurde geändert Major Lt. Colonel
97 01.02.2009 Slayer gekauft Nicht vorhanden Slayer
98 01.02.2009 Aussehen geändert 1,75m groß, dunkelbraunes kurzes Haar, stechend klare kastanienbraune Augen, sportliche Figur, weiche Gesichtszüge, gründlich gepflegtes Äußeres, unschön vernarbte Knie welche er gerne mit Bandagen verdeckt
99 30.01.2009 Iceman gekauft Nicht vorhanden Iceman
100 30.01.2009 Eagle Eye gekauft Nicht vorhanden Eagle Eye
101 20.01.2009 Kursteilnahme wurde geändert nicht vorhanden
102 16.01.2009 Resistenz gegen Psychologie gekauft nicht vorhanden Resistenz gegen Psychologie
103 16.01.2009 Fliegen (Schwer) gekauft nicht vorhanden Fliegen (Schwer)
104 16.01.2009 Fliegen (Mittel) gekauft (Startfähigkeit) nicht vorhanden Fliegen (Mittel)
105 16.01.2009 Verhandeln gekauft nicht vorhanden Verhandeln
106 16.01.2009 Geborener Soldat gekauft Nicht vorhanden Geborener Soldat
107 16.01.2009 Schwätzer gekauft Nicht vorhanden Schwätzer
108 16.01.2009 Trägheit gekauft Nicht vorhanden Trägheit
109 16.01.2009 Sturkopf gekauft Nicht vorhanden Sturkopf
110 15.01.2009 Neue Aktennotiz hinzugefügt Nicht vorhanden 1.SL Prüfung
111 15.01.2009 Rasse wurde geaendert Terraner terraner
112 15.01.2009 Geschlecht wurde geaendert männlich maennlich
113 15.01.2009 Geschwaderleitung wurde geaendert 0 40
114 15.01.2009 Missionsleitung wurde geaendert 8 9
115 15.01.2009 Ausbilder geändert Nicht vorhanden Asmodis
116 15.01.2009 Wunschträger wurde geändert Nicht vorhanden TCS Sewastopol
117 15.01.2009 Kursteilnahme wurde geändert nicht vorhanden
118 15.01.2009 Kursteilnahme wurde geändert nicht vorhanden
119 15.01.2009 Kursteilnahme wurde geändert nicht vorhanden
120 15.01.2009 6ter Sinn gekauft (Startfähigkeit) nicht vorhanden 6ter Sinn
121 15.01.2009 Volkswissen (Menschen) gekauft (Startfähigkeit) nicht vorhanden Volkswissen (Menschen)
122 15.01.2009 Geburtsdatum wurde geaendert 113.2666
123 15.01.2009 Veteran gekauft Nicht vorhanden Veteran
124 15.01.2009 Präzise gekauft Nicht vorhanden Präzise
125 15.01.2009 Watch Dog gekauft Nicht vorhanden Watch Dog
126 15.01.2009 Cold Blooded gekauft Nicht vorhanden Cold Blooded
127 15.01.2009 Sharp Eye gekauft Nicht vorhanden Sharp Eye
128 15.01.2009 Ace gekauft Nicht vorhanden Ace
129 15.01.2009 Kursteilnahme wurde geändert nicht vorhanden
130 15.01.2009 Kursteilnahme wurde geändert nicht vorhanden "1. Platz beim Jubiläums Grafikwettbewerb. Leistete eine großen Beitrag zur Werbung und Vermarktung des WCRS."
131 15.01.2009 Schiffe geändert Tigershark Vampire
132 15.01.2009 Wing Commander (Tofu) gekauft Nicht vorhanden Wing Commander (Tofu)
133 14.01.2009 Neuer Posten Nicht vorhanden Geschwaderführer der Engel der Apokalypse
134 11.01.2009 Transfer der Akte von Theta-Terminal nicht vorhanden Akte
 
Gastcharakter
 
Spielkonsolen
 
Online: (14)
 
Serverspende
Spende einfach mit PayPal
58.75%
 
Vote für uns!