Wing Commander Online Chat- und Forenrollenspiel

Kappa Terminal
Sternzeit: 2701.115
Prozess Phoenix
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste 235 Beiträge • Seite 20 von 241 ... 17, 18, 19, 20, 21, 22, 23, 24

Icefox
Commodore
Commodore
Benutzeravatar
 
Re: Prozess Phoenix

Beitragvon Icefox » 19. März 2017 16:59


Im Wartesaal erscheint wenige Sekunden später der Aufruf für Zorro.

 

Zorro
Colonel
Colonel
Benutzeravatar
 
Re: Prozess Phoenix

Beitragvon Zorro » 19. März 2017 20:11


*betritt nach dem Aufruf den Saal und tritt zum Zeugenstuhl vor, salutiert*

Sir, Colonel de la Vega meldet sich wie gewünscht.

*setzt sich dann nach Aufforderung auf den Stuhl und wartet auf die Fragen, die kommen würden*

Mit freundlichen Grüssen
Col. Alejandro "Zorro" De La Vega

Legende
 

Judge Heartless
Bordcharakter
 
Re: Prozess Phoenix

Beitragvon Judge Heartless » 19. März 2017 20:49


"Colonel, waren sie anwesend als Lt. Colonel Deveraux im Einsatz einen Fliehenden Transporter, der Nephilimeier geladen hatte, mit Torpedos beschoß und dabei zerstörte? Bitte erzählen sie was damals geschah. Können sie bestätigen, daß die Androhung von Major nar Nikraki, den Tranporter zu zerstören sollte er versuchen zu fliehen, fälschlicherweise als Befehl mißverstanden werden konnte"

Der Richter wirkte so streng und gründlich wie zu Beginn der Verhandlung.

Es ist dir überlassen wie viel von den Ereignissen du wiedergibst.

 

Zorro
Colonel
Colonel
Benutzeravatar
 
Re: Prozess Phoenix

Beitragvon Zorro » 19. März 2017 21:02


Sir, ich war anwesend als dieser Vorfall sich ereignet hatte und habe es entsprechend verfolgt, wobei ich mich ebenfalls in einem Dogfight befand. LC Fullgam hatte LC Vangard-Deveraux die Führung der Bomber übertragen und somit das Geschwader entsprechend geteilt. Nachdem der Transporter von der Hydra befreit wurde, versuchte dieser zu fliehen, nicht nur Abstand zum Geschehen zu gewinnen, nein zu fliehen.

In der Hitzigen Diskussion forderte Major Nikraki auf den Transporter auf zu stoppen oder er würde zerstört werden, LC Vangard-Deveraux kündigte darauf hin den Abschuß öffentlich an. Wenn der Abschuß nicht gewollt war, hätte Major Nikraki zu dem Zeitpunkt eingreifen müssen, was er unterlassen hat und es führte dann anschließend nach der Landung zu einer Auseinandesetzung, welche zu diesem hier geführt hat.

Meiner Meinung nach liegt ein Fehlverhalten der GF vor, welche nicht entsprechend reagiert hat. Zu dieser Beurteilung komme ich aufgrund meiner Erfahrung als Kommandooffizier. Wenn ein Pilot etwas ankündigt und die GF nicht darauf reagiert, nimmt die GF das entsprechende Ergebnis in Kauf.

Mit freundlichen Grüssen
Col. Alejandro "Zorro" De La Vega

Legende
 

Judge Heartless
Bordcharakter
 
Re: Prozess Phoenix

Beitragvon Judge Heartless » 19. März 2017 21:59


"Fehler des Geschwaderführers?"

Er lehnt sich interessiert nach vorne.

"Können sie das präziser erklären. Welches waren die Worte des Lt. Colonel wie lautete die Reaktion von Major nar Nikraki?"

 

Zorro
Colonel
Colonel
Benutzeravatar
 
Re: Prozess Phoenix

Beitragvon Zorro » 20. März 2017 19:40


*holt einen Datenchip heraus* Auf diesem Chip ist für den fraglichen Zeitraum der Funkverkehr.

- 22:55 Bumblebee: °Vielen Dank für die Hilfe.

- Sabretooth
22:55°<ok> Bringen Sie sich auf Abstand, wir vernichten die Hydra gleich. Aber bleiben Sie in der Nähe, wir müssen uns unterhalten...

- Zorro
22:56°[sicher]: frag was die mit den eiern vor haben ?

- Sabretooth
22:57°<ok> Wir sind uns Ihrer Fracht bewusst. Versuchen Sie zu fliehen, gebe ich den Befehl frei, Ihr Schiff zu vernichten.

- 22:59Bumblebee: °Negativ, wir sind raus hier. Unser Auftraggeber hat uns gesagt, dass wir keine Gespräche führen sollen, sonst jagt er das Schiff in die Luft.

- Sabretooth
22:59°<ok> Das erklärt den Sprengstoff.

- Phoenix
23:00°*sauer* Nennen sie mir den Auftraggeber, oder -ich - sprenge das Schiff in die Luft... Was meinen Sie, wofür wir hier her gekommen sind?

- 23:00Bumblebee: °Genau. Also lassen sie uns einfach ziehen. Wir werden ihnen auf immer dankbar sein.
23:01Bumblebee: °Negativ, mit diesen Leuten ist nicht zu verhandeln.

- Phoenix
23:02°Sir, ich Jag das DIng hoch! *wirklich echt und richtig sauer wirkt*
23:04Phoenix greift mit einem Torpedo TIR II [2w10+5] an: 1, 5 [Summe: 11]
Kontrolle: [2w10] (2 TIRII MV) (1 Bomberkurs) (2 Missile Man)
23:04Phoenix fügt dem Antrieb von Clarkson - Klasse mit einem Torpedo TIR II [6w10+30] Schaden zu: 3, 5, 4, 2, 7, 2 [Summe: 53]
Kontrolle: [6w10+30] (Shipkiller)

- Sabretooth
23:05°<sk> Sind sie wahnsinnig?! Ich zerre Sie vor den Commander! Sie haben gerade Zehn Zivilisten umbebracht!
23:06°<sk>....wir kehren zur Olympic zurück. Ghosts, Eskortformation zur Devastator. Sollte er versucehn zu fliehen, haben Sie Feuererlaubnis.


Als LC Phoenix, sagte das er das Ding hochjagt, erfolgte eine kurze Pause im Funk, in dieser kurzen Pause hätte die GF dem LC Phoenix den Abschuß per Befehl verhindern können. Der Torpedo flog ca. knappe 2 Minuten nach der Ankündigung los und zerstörte den Transporter.

Da die GF jedoch nicht eingriff, musste man davon ausgehen, das der Abschuß des Transporters in Kauf genommen wurde. Als die GF ihren Fehler bemerkte versuchte sie nun den LC dafür zur Verantwortung zu ziehen. Auf der einen Seite gab die GF indirekt den Befehl zum Abschuß frei, auf der anderen Seite jedoch widerruf sie im Nachhinein den indirekten Befehl.

Als Pilot muss man sich auf die GF verlassen können und das man klare Anweisungen bekommt. Dies war hier jedoch recht schwammig. Als LC Fullgramm die GF an Major nar Nikraki übergab und sich aus dem Gefecht aufgrund schwerer Schäden ihres Jägers zurück ziehen musste, waren ihre Befehle nicht aufgehoben bzw. richtig bestätigt worden.

Und meiner Meinung nach, hätten wir den Transporter eh verloren, wenn ihn gestoppt hätten, weil dann wohl die Bomben im inneren sich gezündet hätten, aber dies ist nur eine Vermutung meiner Seits.

Mit freundlichen Grüssen
Col. Alejandro "Zorro" De La Vega

Legende
 

Judge Heartless
Bordcharakter
 
Re: Prozess Phoenix

Beitragvon Judge Heartless » 20. März 2017 20:06


Van den Broek nahm den Chip entgegen.

"Natürlich ist auch das Gericht im Besitz der Logbücher, und der damals getätigten Kommunikation. Die Fragen zielen darauf ab ein besseres Verständnis über die Kommunikation zu jenem Zeitpunkt zu erhalten. Commodore Asha, wenn sie Fragen haben?"

 

Icefox
Commodore
Commodore
Benutzeravatar
 
Re: Prozess Phoenix

Beitragvon Icefox » 20. März 2017 21:03


Sie sagen also, dass der GF hätte reagieren müssen und den Abschuss verhindern? Ich muss ihnen da widersprechen. Eine Befehlskette funktioniert üblicherweise so, dass der vorgesetzte Offizier den Befehl gibt und der untergebene Offizier ihn ausführt. Hier haben wir den Fall, dass der untergebene Offizier sich selber den Befehl gegeben hat und der vorgesetzte Offizier überhaupt nicht beteiligt war.
Oder sehen sie das anders?

 

Zorro
Colonel
Colonel
Benutzeravatar
 
Re: Prozess Phoenix

Beitragvon Zorro » 21. März 2017 14:07


Wir haben eine gängige Konstellation, welche schon länger praktiziert wird. Die GF teilt das Geschwader in sogenannte Wings auf. LC Phoenix wurden die Bomber unterstellt, während LC Fullgram weiterhin die Jäger unter ihrer Befehlsgewalt nahm, bis sie das Kommando auf Sabretooth übertrug. Und genau hier liegt das Problem. Der Bomber-Wing wurde nicht zurück ins Geschwader eingegliedert, so das LC Phoenix weiterhin die Führung der Bomber inne hatte, sicherlich war dies im laufenden Gefecht auch recht schwierig das Geschwader sammeln zu lassen und die Übergabe nach Protokoll vorzunehmen, wenn nicht sogar unmöglich.

Wenn der GF den Abschuss nicht will und ein Pilot diesen ankündigt, muss der GF reagieren und dies zumindest per Befehl unterbinden. Feuert der Pilot dennoch den Torpedo oder was auch immer ab liegt eine eindeutige Befehlsverweigerung vor und dieser Prozess wäre berechtigt.

Die öffentliche Anküdigung vom GF gegenüber dem GKS, wies indirekt den Befehl zum Abschuß aus. Wir können nicht wissen, wie sich der Pilot zu dem Zeitpunkt gefühlt hat, welche Emotionen dazu geführt haben, das er dies getan hat. Es kann hierbei leicht zu einem Missverständnis geführt haben, jedoch machte der Transporter keine Anstalten sich unserer Untersuchung zu unterziehen, geschweige das wir überhaupt die Möglichkeit dazu hatten Anweisungen vom Träger einzuholen.

Zumindest sehe ich etwas anders aufgrund meiner langjährigen Erfahrung, Sir.

Mit freundlichen Grüssen
Col. Alejandro "Zorro" De La Vega

Legende
 

Icefox
Commodore
Commodore
Benutzeravatar
 
Re: Prozess Phoenix

Beitragvon Icefox » 21. März 2017 15:21


Keine weiteren Fragen. Ich möchte aber anmerken, dass die Aufteilung in Wings nur für den Angriff auf die Hydra galt. Danach hätte sich der Wing automatisch wieder ans Geschwader angliedern müssen.
Damit hat Phoenix wieder das Wort.

 

VorherigeNächste

Zurück zu Olympic & Invictus

 
Gastcharakter
 
Spielkonsolen
 
Online: (9)
 
Serverspende
Spende einfach mit PayPal
20.89%
 
Vote für uns!