Wing Commander Online Chat- und Forenrollenspiel

Kappa Terminal
Sternzeit: 2706.270
Wenn man mal frei hat
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste 8 Beiträge • Seite 1 von 1

Slush
Pöbel
Pöbel
 
Wenn man mal frei hat

Beitragvon Slush » 17. September 2022 21:43


Die ersten Wochen waren vergangen. Und es war nun das erste Mal, wo Melissa einen kompletten Tag frei hatte und erst am Abend des nächsten Tages zum Dienst musste.
Sie war alleine im Quartier, ihre Mitbewohner alle unterwegs. Auf dem ihrem stand eine kleine Sporttasche, gepackt mit Schwimmsachen. Ihr Plan war es, dass schiffseigene Sportdeck mit dem Schwimmbad auszuprobieren. Seit sie die Erde verlassen hatte um ihren Dienst anzutreten war sie nicht mehr schwimmen und irgendwie fehlte es ihr. Die Ruhe, der Klang des Wassers. Dort konnte sie ihren Gedanken freien Lauf lassen.
Mit der Tasche über der Schulter verließ Melissa das Quartier, checkte den Schiffsplan auf dem PDA und ging los in Richtung Aufzug.

Einen kleinen Umweg später war Melissa dann auch an ihrem Ziel. Es blieb nicht aus das sie sich noch immer manchmal verlief auf dem großen Trägerschiff.
Ihre Tasche stellte sie in die Umkleide und fing an sich umzuziehen. Bekleidet mit einem einfachen Badeanzug aus dienstlichen Beständen gings es zuerst zur Dusche und dann zum Becken.
Am Anfang saß Melissa nur am Rand, lies die Beine im Wasser treiben. Es tat gut. Geschmeidig glitt sie weiter hinein und tauchte kurz unter. Ales lief ruhig und langsam ab.
Im Hintergrund hörte man die Umwälzpumpe, leise plätscherte Wasser in die Überlaufrinnen. Der Geruch von Chlor lag in der Luft.
Melissa hielt sich noch am Rand fast, atmete ruhig und tief. Und dann ging es los. Mit einem kraftvollen Schwung stieß sie sich vom Rand ab, glitt durch das Wasser. Die Haare waren zusammengebunden und störten so nicht die Schwimmbewegungen.
Völlig gleichmäßig und langsam glitt Melissa durch das Wasser, so als hätte sie in ihrem ganzen Leben nichts anders gemacht. Im Wasser fühlte sie sich wohl, das war ihre Welt. Ihr Rückzugsort. Während Zug um Zug ließ Melissa ihre Gedanken frei. Ihre ersten Tage, ihre neuen Aufgaben und......

........Mako.

Seit dem Abend im Kasino hatte sie sein Gesicht vor Augen. Und immer wenn es etwas ruhiger war, dachte sie an ihn. Sie wollte mehr über ihn herausfinden. Wo er herkommt, was er alles gemacht hat, was für eine Art Mensch er ist.
Und während sie schwamm reiften in ihren Gedanken.

 

Corbeau
Lieutenant Junior Grade
 
Re: Wenn man mal frei hat

Beitragvon Corbeau » 18. September 2022 22:24


Nach einem ausgiebigen Training, das sowohl den Hindernissparcours als auch Nahkampft beinhaltete stand Adhara unter der Dusche des Schwimmbereichs um das Ganze noch mit ein pasr entspannten Bahnen abzurunden und danach die geschundenen Muskeln im Whirlpool oder in der Sauna zu entspannen.
Auch wenn es seit einer gefühlten Ewigkeit keinen Außeneinsatz für sie gegeben hatte, wollte sie ihren Körper jederzeit fit dafür halten.
In Tom hatte sie dabei einen schonungslosen Trainingspartner, der sie bis an ihr Limit - und manchmal darüber hinaus- pushen und sich auch im Nahkampf nicht zurück nahm weil sie eine- und seine- Frau war.

Sie strich sich die nassen Haare aus dem Gesicht und ging in ihrem quietschgelben Bikini zielstrebig auf den Beckenrand zu, wo sie mit einem schwungvollen Kopfsprung eintauchte.


125 Wörter
Zuletzt geändert von Corbeau am 19. September 2022 20:56, insgesamt 1-mal geändert.

Bild

 

Slush
Pöbel
Pöbel
 
Re: Wenn man mal frei hat

Beitragvon Slush » 19. September 2022 07:23


Melissa war kurz vor ihrer nächsten Wende als jemand ins Wasser sprang.
Sie musste sich konzentrieren damit sie nicht aus dem Takt kam, doch es half nichts. Melissa versaute die Wende, rutschte beim Abstoß ab und verlor ihren Schwung. Sie hielt inne und begab sich zurück zum Beckenrand. Die Arme lehnten auf dem Rand, den Kopf leicht gesenkt, tief durchatmend.
Nach einem kurzen Moment ließ Melissa den Rand los und fing an auf dem Rücken leicht zu treiben. Nur minimale Bewegungen waren bei ihr nötig um sich über Wasser zu halten.
Sie schloss die Augen und driftete mit ihren Gedanken ab. Nach Hause.

 

Corbeau
Lieutenant Junior Grade
 
Re: Wenn man mal frei hat

Beitragvon Corbeau » 19. September 2022 20:54


Mit einer fast meditativen Ruhe begann Adhara ihre Bahnen zu ziehen. Für sie war es das Cooldown nach ihrem körperlich wie mental forndernden Training. Hier und jetzt konnte sie ihr Hirn am Beckenrand abgegen und die Gedanken schweifen lassen.
Laufen, Schwimmen und Schießen... das waren ihre Entspannungssportarten um den Kopf frei zu kriegen. Und das kühle Wasser tat nach so manchem Schlag und Tritt gut, den sie beim Nahkampftraining kassiert hatte. "Im Gefecht" merkte sie es meistens nicht sondern erst wenn Körper und Geist etwas zur Ruhe kamen. Sicher würde es Paladin den einen oder anderen "Rustikal"- Kommentar entlocken, doch störte es sie herzlich wenig. Es gab wesentlich schlimmere Dinge die einem nachgesagt werden konnten...

Im Vorbeischwimmen bemerkte und erkannte sie Melissa, die junge Frau vom Flugdeck, die mit geschlossenen Augen auf dem Rücken trieb. Sie beschloss sich, sie nicht anzusprechen, damit sie sich nicht erschrak. Leute mit geschlossenen Augen anzusprechen war immer so ein Ding... Sie selbst beschimpfte meist reflexartig Leute, die sie erschreckten...


165 Wörter

Bild

 

Slush
Pöbel
Pöbel
 
Re: Wenn man mal frei hat

Beitragvon Slush » 19. September 2022 22:40


Melissa öffnete ihre Augen und erst jetzt bemerkte sie eine weitere Person im Wasser. Es die Ärztin, die sie auf dem Flugdeck kurz behandelte und aus dem Kasino. Melissa fand sie nett.
Einen Moment lang beobachtete sie sie.

Wenn sie ihren Beinschlag etwas länger zurückhalten kommen sie schneller voran bei weniger krafteinsatz...

Da Melissa seit der frühsten Kindheit schwamm und auch an Sportveranstaltungen mit gutem Erfolg teilgenommen hatte, hatte sie einen Blick für die Technik, trotz ihres jungen Alters. Es lag ihr sprichwörtlich im Blut.

 

Corbeau
Lieutenant Junior Grade
 
Re: Wenn man mal frei hat

Beitragvon Corbeau » 19. September 2022 23:23


Adhara hob kaum merklich eine Braue.
Ungefragt den Schwimmstil von so gut wie Fremden verbessern zu wollen konnte nach hinten los gehen wenn man auf den Falschen traf. Doch "weniger Krafteinsatz" klang erst einmal verlockend, so dass sie den Tip befolgte und sich mit einem höflichen "Merci" und einem Lächeln bedankte, auch wenn es ihr gerade nicht darum ging, schnell voran zu kommen.

Dann ging ihr Training wohl noch etwas weiter.....

In erster Linie war sie froh, dass die junge Frau, die im Kasino noch etwas verschüchtert gewirkt hatte nun selbstbewusster rüber kam. Und sie gehörte - im Gegensatz zu so manchem Piloten- nicht zu denen um deren Fitness sie sich sorgen musste.

"Weniger Krafteinsatz klingt nach gut zwei Stunden 'inderniss- und Nahkampftraining nach etwas was mir gefallen könnte...."


129 Wörter

Bild

 

Slush
Pöbel
Pöbel
 
Re: Wenn man mal frei hat

Beitragvon Slush » 19. September 2022 23:33


Natürlich erst im Nachhinein wurde es ihr bewusst, dass ihre "Besserwisserei" vielleicht nicht angebracht war.
Aber Adhara schien es gut zu verkraften was dadür sorgte das der kurze Moment der Anspannung schnell wieder verflog.
Allerdings wollte Melissa nicht so richtig glauben, oder besser gesagt, verstand es nicht wie jemand nach einer derartigen Trainingseinheit noch schwimmen gehen konnte.

ist das nicht zuviel Belastung?...

Man konnte ihr den fragenden Gesichtsausdruck direkt ansehen. Melissa fand, dass Adhara jetzt nicht den typischen muskelbepackten bodybuildung Körper hatte. Sie war attraktiv aber sah völlig normal aus.
Umso erstaunter war Melissa darüber wieviel Energie in dieser Frau steckte.

 

Corbeau
Lieutenant Junior Grade
 
Re: Wenn man mal frei hat

Beitragvon Corbeau » 20. September 2022 00:09


"Das 'ier ist mein Cooldown sozusagen", erklärte sie mit fast entschuldigendem Lächeln.

Hier bestand wohl wieder das altbekannte Phänomen, dass sie körperlich unterschätzt wurde.

"Sie brauchen sich keine Sorgen um mich machen. Oui, je le sais, wenn man an einen ehemaligen Marine denkt, denkt man eher an einen Colonel Kerensky oder einen Lt Bragg als an eine Bohnenstange wie mich. "

Sie zwinkerte und ließ die Info einen kurzen Moment sacken.

"Aber für manche Aufgaben muss es auch leichte agile Läufer geben. Laufen und Klettern... das waren meine Disziplinen als ich in Ihrem Alter war. Sport war immer ein sehr großer Teil meines Lebens. Ich bin nur nicht der Körpertyp der massig Muskeln ansetzt. Und im Einsatz ist es mir auch schon einige Male zugute gekommen, unterschätzt zu werden."

Außerdem waren Dächer, Bäume und alle Möglichen erhöhten Plätze praktisch um sich mit einem Scharfschützengewehr zu platzieren. Doch damit wollte Adhara die junge Frau nun nicht schocken.


156 Wörter

Bild

 


Zurück zu TCS Sewastopol

 
cron
Gastcharakter
 
Spielkonsolen
 
Online: (1)
 
Serverspende
Spende einfach mit PayPal
67.95%
 
Folge uns!