Wing Commander Online Chat- und Forenrollenspiel

Kappa Terminal
Sternzeit: 2701.142
Antwort auf die TC-Ressolution
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast 3 Beiträge • Seite 1 von 1

Globales Ereignis
Exklusiver Charakter [AIII]
 
Antwort auf die TC-Ressolution

Beitragvon Globales Ereignis » 17. April 2017 20:13


Als die Repräsentanten das Parlament gefüllt hatten gab es auf der Tagesordnung nur einen Punkt die Resolution der Terran Confederation gegen die Grenzwelten Union. Die Übertragung dieser Debatte lief über alle Kanäle frei Empfangbar.

Parlamentssprecher: "Als erste Rednerin begrüßen wir von Anatic Prime , Marie Thatscher"

Für Thatscher wurde ein frisches Glas Wasser auf das Rednerpult gestellt. Thatscher erhob sich von ihren Platz und ging nach vorn.

Thatscher: "Geehrter Kanzler , werte Vollversammlung. Wir von Anatic Prime haben keine Verbindung zur Terran Confederation. Und hätten wir solche Verbindungen so kann ich nur sagen Das wir auf solche Nachbarn gerne in Zukunft verzichten können..... "

Applaus brandete auf

"Als mir die Nachricht von diese 4 Punkte umfassenden Resolution der Terran Confederation überbracht und mitgeteilt wurde , dachte zuerst an einen Scherz. Aber die TC meint es wohl ernst damit. Seit einigen Stunden läuft nun schon das Embargo gegen den Handel und dem Personalverkehr. Dieser Punkt allein ist schon lächerlich. Glaubt die TC das das wir von denen in wirtschftlicher Abhängigkeit leben. Die Grenzwelten Union wäre nicht so stark aufgestellt würden wir nicht innerlich eine wachsende starte Wirtschaft haben. Glaubt die TC es könne nur ein Handel mit denen geben. Oder noch besser innerhalb der Terran Confederation würde es etwas geben was uns allen auf dem Frühstückstisch fehlen würde. Ein klares NEIN sagen wir auf Anatic Prime zu dieser Resolution."

wieder wurde Thatscher von einen Applaus unterbrochen

"Aber ........ Aber wenn wir mal bei der rechtlichen Grundlage bleiben , so hat die TC das recht ihre Botschaft hier auf Epsilon Prime zu schliessen. Für mich beenden diese Artgenossen dann aber auch die politische Beziehung zur GWU auf ewig. Einst , es ist schon viele tausend Jahre her , gab es auf der Erde einen Konflikt zwischen zwei Großmächte die sich gegenüberstehen. Genannt wurde dieser Konflikt "Der kalte Krieg" . Die "Terranische Konförderation" starten mit dieser Aktion ebend wieder so einen "kalten Krieg" .

Wertes Parlament , der nächste und übernächste Punkt ist der Gipfel des geschmacklosen.

- Wir ersuchen jeden Bürger der Terranischen Konföderation soweit es geht das Gebiet der GWU nicht zu bereisen.

und

- Ab 2701.090 verhängen wir eine Embargo gegen den Handels und Personenverkehr aus der GWU.

Erstmal werden die "freien" Bürger dieser Planetenvereinigung gebeten sich nicht nicht auf dem Weg in die GWU zu machen. Unsere Union zu bereisen oder besser kennenzulernen. Das man dies im besten Fall noch als einen geforderten "gefallen" der Bürger an die politische Führung dieser Konförderation sehen kann mag ja noch gehen. Nun kommt also ein Embargo gegen die Bürger der GWU ins Spiel. Unser System "Segalion verfügt über zwei Sprungpunkte zur Terran Confederation. Einen nach "Caliban" und einen nach "Hell´s Kitchen". Ich gebe zu das "Hell`s Kitschen" wegen der vielen Sprugpunkte ein durchaus lohnendes System ist. Ein Menschenkind , nennen wir Ihn Bastian 8 Jahre alt , will seine Oma und seinen Onkel einmal im System "Caliban" und "Hell`s Kitschen" besuchen. An der Grenze wird er gestoppt und darf nicht in die Terranische Konförderation einreisen um seine Familie zu besuchen.

Mein Wort ist direkt an Kanzler Ramon Vega gerichtet. "Stoppen Sie diesen Wahnsinn und feuern Sie ihre Berater fristlos"

- Militärische Einheiten der GWU werden in ihr Territorium zurück eskortiert mit allen militärischen Ehren.

Wir haben keine Militärische Einheiten innerhalb des Gebietes der TC. was bitte wollen Sie dann eskortieren?

Meine Damen und Herren , sie merken das diese Resolution auf sehr schwachen Stelzen aufgebaut ist. Desweiteren haben wir keine gemeinsame Charta unterschrieben die ein Embargo gegen uns alle rechtfertigen würde. Das wir unsere Aussengrenzen schützen ist recht der Union. Da aber meine Redezeit gleich abgelaufen sein wird möchte ich Ihnen meine werten Repräsentanten der Union zeigen womit uns diese Resolution eine Freude machen kann. Ich habe die Bitte das Licht zu senken , einen Spott auf meine rechte Hand zu richten und ein wenig verträumte Musik einzuspielen"


Thatscher wurde dieser ungewöhnlicher Wunsch gewährt. Als sich das Licht senkte zerriss Sie den Zettel auf denen die Resolution geschrieben war. Legte diese Papieschnippsel auf der rechten Hand , wartete bis die ersten Töne den raum fluteten und Pustete die Schnippsel von der Hand. Danach beobachtete Sie verträumt wie sich die Schnippsel langsam in deren Bewegung zu Boden schwebten.

"Danke , Kanzler Gaussler werte Repräsentanten"

Unter einen tobenen Applaus ging Marie Thatscher wieder ihren Platz zuzrück.

[NPC der A3]

 

Globales Ereignis
Exklusiver Charakter [AIII]
 
Re: Antwort auf die TC-Ressolution

Beitragvon Globales Ereignis » 20. April 2017 18:00


Der Parlamentssprecher rief kurz die Cleaner an. Kurze Zeit später waren die Schnippsel von Thatscher weggesaugt und auch stand schon ein neues frisches Glas Wasser für den nächsten Redner bereit

Parlamentssprecher: "Joshua Leonard vom Bistangio System bitte"

Leonard ging nach vorn und nickte freundlich zum Parlamentssprecher. Als er am Pult angekommen war stellte er sich dahinter und nahm erstmal einen Schluck Wasser aus dem Glas.

Leonard: "Sehr geehter Kanzler und Repräsentanten der Union. Wie Marie Thatscher vertrete ich ein System mit nur zwei Sprungpunkten innerhalb der Union. Wir haben ein Kilrathisystem in der Nachbarschaft , jedoch führt kein direkter Weg zu diesen. Wir die Union dürfen uns nicht wie die TC zu einer Marionette der Kilrathi machen. Natürlich dürfte ein System wie Bistangio , welches nur zwei Sprünge von Epsilon Prime gelegen ist , weniger von dieser Ressolution spüren als ein System welches aussen gelegen ist. Jedoch glaube ich auch das diese Ressolution uns noch enger zusammen bringen als wir es ohnehin schon sind."

*nimmt Blickkontakt zu Gaussler auf* verdreht sich dabei ein wenig

"Kanzler Gaussler , wir kommen zwar aus der Opposition und verfolgen nicht immer die selben Ziele , aber was die Konförderation da versucht ist Einflußnahme auf der innerpolitischen Bühne der Union."

Gaussler nickte freundlich zurück bei diesen Worten. Leonard nehm noch einen Schluck Wasser

"Mr. Vega , die Konförderation soll für Freiheit stehen! Mr. Vega in der Konförderation darf man sagen wofür man einsteht , da gilt die Meinungsfreiheit! Mr. Vega können Sie anhand dieser Ressolution in der Nacht noch durchschlafen und morgens in den Spielgel schauen?

ICH SAGE NEIN DAS SOLLTEN SIE NICHT KÖNNEN UND FAHREN SIE MIT DIESER RESSOLUTION ZUR HÖLLE"


Standin Oversationen erntete Leonard mit diesen einen letzten Satz der sehr deutlich gesprochen war.

"Ich habe nichts gegen die Kilrathi und begrüße den Handel mit ihnen. Ich habe nichts gegen nichtmenschliche Rassen. Aber wir leben in einer modernen Politik und eine Mehrheit der Bürger dieser Union hat Gaussler mit seinen Ansichten das Vertrauen ausgesprochen. Als Führer der Opposition werden wir es versuchen das Ergebnis zu drehen bei der nächsten Wahl. Aber jetzt sollte jeder hier und da draußen die Innenpolitik der Union mit Respekt zollen. Dieser Respekt hat die Konförderation mit den Füssen getreten und auf den Fussboden in den Staub geworfen.

Mr. Vega wir sind hier nicht auf einen Transfermarkt wo ein Teameigner für einen überbezahlten Quarterback Milliarden von Credits ausgibt. Oder was haben Sie sich den Deal kosten lassen das unser ehemaliger Verteidigungsminister jetzt diese Position bei ihnen ausspielt. Mr. Vega ...."


Da unterbrach in der Parlamentssprecher: "Mr. Leonard , darf ich sie bitten ihre Rede zu beenden da ihre Redezeit abgelaufen ist!"

Leonard nickt dem Sprecher zu

"Einen letzten Satz noch! Mr. Vega , die Union hat Respekt vor der Charta für die Terran Confederation. Die Union respektiert ihre Handlungen im inneren und äusseren. Wir die Union fordern jetzt das gleiche......."

Auch Leonard wurde mit einen lauten Applaus wieder zu seinen Platz begleitet.

[NPC der A3]

 

Globales Ereignis
Exklusiver Charakter [AIII]
 
Re: Antwort auf die TC-Ressolution

Beitragvon Globales Ereignis » 24. April 2017 17:41


Kurz wurde das Pult wieder her gerichtet. Ein neues frisches Glas Wasser bereit gestellt und so wartete man auf den nächsten Redner

Parlamentssprecher: "Begrüßen wir nun als nächsten Redner unseren Kanzler der Grenzwelten Union , Raynon Torpheus Gaussler"

Gaussler erhob sich aus seinen Sessel und schritt zum Pult.

Gaussler: "Werte Repräsentanten der Union , liebe Bürgerinen und Bürger der Grenzwelten Union von wo Sie uns grade zuschauen. Ressolution Nummer 4 ....... "

Gaussler machte eine Pause

"Ressoliution Nummer 4 gegen eine eigenständige Fraktion die keine aggressive Aktion , keinen kriegerischen Akt gegen eine andere Fraktion oder ein anderes nichtmenschliches Volk begonnen hat. Ist das absichern unserer Grenzen schon ein solcher Akt? Haben wir unser Recht auf Selbstbestimmung verloren? Müssen wir unser handeln vor einer Horde Menschen absegnen lassen die selbst noch vor kurzen in sich Zerstritten und Manipuliert waren. Es ist noch nicht alzulang her da flogen GKS nach Sol , um Sol zu befreien , wo die Kennung eines jeden Schiffes mit TCSe anfing. Das kleine e stand für Exil. Und warum stand es dort.....weil man einer ausserirdischen Rasse mal vertrauen geschenkt hatte und die die Menschen gegeneinander auspielte. Sol die Wiege unserer Menscheit besessen von Aliens die im dortigen Rat das geschick der Menschen und deren Untergang planten."

Ruhig nahm Gaussler einen Schluck Wasser

"Namen wie Jalapeno , Windhauch , Koriander mit den Titeln "Schlangenzunge" oder " Der schwarze Teufel" oder "Waffenmeisterin von Vega" oder dieser Graf Lenir Estragon Kort sorgen heute noch für Furcht und Angst unter den Menschen der TC. Diese Namen sorgen auch in unseren Reihen für unbehagen. Sind diese Wesen doch geschickt mit deren Wörtern das Sie uns von hinten mit einen Schuß durch die Brust gern töten würden.

Am 2634.186 erklärt die Menscheit den Kilrathi den Krieg wegen unzählige ungerechtfertigte Angriffe und Piraterie. 40 Tage später kann man einer Nachricht dekodieren die einen bevorstehenden Angriff auf MC Auliffe und Alexandria voraussagt.

Ich denke mit weiteren Einzelheiten der Geschichte kann ich uns alle verschonen. Kilrathi , Mantu und letztens noch die Nephilim waren die Kriegsgegner der Terran Confederation. Das die Terran Confed gerne in anderen Gewässern ihr Unwesen treibt zeigte ebend erst noch einer deren Kommandanten der sein Geschwader in unseren Hoheitsgebiet eine Operation durchführen ließ. Eine von mir angestrebte Untersuchung dieses Vorfalles ergab wie vermutet keinen Erfolg. Del Maro seines Zeichen Aussenminister der Confed sagte das die TC keine Beweise gefunden und wir keine Beweise haben um diesen Kommandanten entsprechend das Handwerk zu legen. Sollte die Battlegroup mit dem Namen Firewall wiederholt in unser Territorium eindringen so werden wir diese BG nach Epsilon Prime begleiten und dort einen anständigen Gericht übergeben."


Der ganze Saal klopfte mit den Fingerknochen auf den Tisch

"Aber zurück zu dieser Ressolution. Del Maro sagte mir das diese Ressolution uns aufzeigt auf welch ein hohes Ross die Union derzeit sitzt. Wir vertreten unsere Werte nach unseren Gesetzen und in dem Vertrauen welche uns unsere Bürger entgegen bringen. Würden wir mit einer gegen die TC gerichteten Ressolution reagieren , was ich derzeit aber auch nicht ausschließen würde , würden wir uns mit denen auf die selbe Stufe stellen."

Gaussler schob einen Zettel unter dem anderen

"Wirtschaftlich gesehen gibt es mehr Autonome Systeme als TC Systeme die im direkten Handel mit unserer Union stehen. Wirtschaftlich würde uns diese Ressolution vor keiner Situation stellen die uns in einer schwierigen Lage versetzen würde.

Gaussler machte erneut eine kleine Pause

"Zur Zeit stehen wir mit den Systemen Megaron , Chang-Cu , Brinstone , Trimble , Alcor , Hammer und Cairo aus dem Quadrant Roberts im Vega-Sektor sowie im Quadranten Roddenberry Enigma-Sektor befindeten Systemen Spielburg , Steakly , Langston , Lucas , Mustakas und Heinlein in wirtschaftliche Verhandlungen. Einige Systeme signalisierten sogar sich einen beitritt in die Union vorstellen zu können. Sie sehen also......"

Gaussler wurde von tobenen Applaus unterbrochen

"Sie sehen also ......."

immer noch endete der Applaus nicht

*laut , energisch sich durchsetzend weiter redend* "Sie sehen also , das die Union trotz dieser Ressolution sehr gut aufgestellt ist und es in der Zukunft sein wird. Zeigen wir dieser Terran Confederation also wär am längeren Hebel sitzen wird. Meine Damen meine Herren , aus einer finsteren dunklen Ecken kommen Informationen an den Tag die besagen das die innerliche Geschlossenheit der Konförderation sehr stark am bröckeln ist. So sollen einige Offiziere der TC - Navy ihren Dienst quitiert haben um das kilrathische Imperium vor der bösen Grenzwelten Union zu schützen. Ich habe keine Ahnung wann oder ob jemals die TC merken wird das Menschen nur Menschen trauen können , wir meine Damen und Herren können uns vertrauen und das wird mit unseren Kurs auch so bleiben."

Mit standing Ovation wird Gaussler zurück zu seinen Platz begleitet

[NPC der A3]

 


Zurück zu Masterstory & globales Rollenspiel

 
Gastcharakter
 
Spielkonsolen
 
Online: (6)
 
Serverspende
Spende einfach mit PayPal
58.75%
 
Vote für uns!