Wing Commander Online Chat- und Forenrollenspiel

Kappa Terminal
Sternzeit: 2703.080
TCN - Sodom und Gomorrha und der Marschall
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste 50 Beiträge • Seite 4 von 51, 2, 3, 4, 5

Typhoon
Marshall
Marshall
Benutzeravatar
 
Re: TCN - Sodom und Gomorrha und der Marschall

Beitragvon Typhoon » 8. Januar 2019 17:16


Das Knirschen des Metalls zog durch die ganze Brücke, wie ein Gesang, dabei wusste Jon schon längst das die Tannenberg mehr als nur schwer beschädigt wurde. Der schwere Rauch lag noch mit schweren Schwaden im Raum und die Umweltkontrolle tat alles Mögliche um den Geruch von verbannten Sicherungen, Kabeln und Konsolen zu reinigen. Die Notbeleuchtung tat ihr übriges den Raum in einer gespenstischen Rot zu tauchen. Die schweren Sicherheitsluken der Brückensichtluken hatten sich beim Angriff sofort geschlossen. Sie waren die Flucht über fast blindgeflogen. Nur durch viel Glück hatten sie den Asteroiden gefunden wo sie den Träger auf Grund sacken hatten lassen, um die notdürftigsten Reparaturen durchführen zu lassen. Und dann war da noch die andere Sache, Jons Blick sah zu dem Leichnam von Vice Admiral Antonio Diaz. Seine fahlen Augen sahen immer noch auf die Decke der Brücke und drückten die Überraschung aus als die taktische Konsole explodiert ist und Schrapnelle den kleinen Raum eingedeckt hatten. Eines davon hatte Diaz keine Chance gelassen noch etwas zu sagen oder zu tun. Ebenso erging es einen der Signal und Sensorgasten. Auch Jon hatte einen tiefen Schnitt in der Wange und was er sich immer wieder sagen musste, sowie alle anderen die nur kleinere Blessuren davongetragen hatten: Sie hatten heute jedes erdenkliche Glück des Universums auf ihrer Seite. Nochmal ging Jon alles durch seitdem sie Sol verlassen hatten.

= Kurz vor dem Angriff =

Der Überflug in den Geminisektor war mehr als nur ruhig verlaufen was ihn schon persönlich schon erstaunte. Zu seiner Zeit als Kampfpilot wähnte schon hinter jeder Ecke ein vermeintliches Abenteuer als er noch mit den Engeln ins Gefecht ritt. Vice Admiral Diaz und seine Crew erwiesen ihm eine großartige Gastfreundschaft und ließen ihm sogar eine der Nachtschichten auf der Brücke übernehmen. Die restliche Reise beschäftigte er sich mit dem Schriftverkehr der Flotte und des Rates ehe das interne Com des Schiffes ihn auf die Brücke rief. Sie hatten ihr Ziel erreicht: Das Wrack von dem Angriff auf die TCN-Schiffe in diesem Gebiet.

Der Weg zur Brücke war in kurzer Zeit dank eines Liftes überwunden und schon öffneten sich die Sicherheitstore und gaben Jon freie Sicht auf etliche Wracks, die draußen in der ewigen Nacht trieben, einstmals stolze Schiffe seiner Flotte. „Marshall an Deck!“ bellte jemand und Jon winkte ab und konzentrierte sich auf den Holoplot in der Mitte der Brücke. „Willkommen in Sodom Sir!“ sagte Diaz und wies auf die Abbildungen der Schiffe. „Wir haben also das Schlachtfeld gefunden…“ murmelte Jon eher mehr zu sich selbst als zu Diaz. „Also gut Antonio, schicken Sie die ersten Teams raus und lassen sie eine Untersuchung durchführen was genau diese Schiffe zerstört hat. Ich brauche Gewissheit was sie erwischt hat. Schicken Sie auch die Tiger und Drachengeschwader raus für die CAPs, was immer den Verband erwischt hat könnte auch uns ausschalten, wenn wir nicht aufpassen.“ Diaz nickte und gab in sein Headset entsprechende Befehle. „Signal, schicken sie eine Drohne zurück zur nächsten Basis und geben sie ihnen einen Zwischenbericht.“ Er hörte die Bestätigung und sah nochmal zu den treibenden Wracks.

Irgendwas läuft hier gewaltig schief und du weißt es alter Freund, du weißt das Salazar sich abgesetzt hat und dass er irgendwie es geschafft hat gleich 6 andere Kommandanten zu überreden oder auszuschalten. Du hast ein Schiff, nicht mal 2 volle Geschwader und bis auf deinen Vice Admiral ist das Schiff mit guten aber jungen Leuten besetzt. Die andere Crew ist bei der Romulus und Remus, um die nächsten Crews zu trainieren. Auch das Fluggeschwader ist noch ein wenig jung…

Er seufzte leise und schüttelte den Kopf, er machte sich zu viel Sorgen vermutlich. Seine Aufmerksamkeit kehrte wieder zurück zum Holoplot da die ersten Teams gestartet waren. Diaz behielt die Kommandantenmaske exzellent auf seinem Gesicht die ganze Zeit über als sich die Teams langsam vorarbeiteten. Die ersten Berichte trafen ein und sie waren niederschlagend, weil es einen Beweis gab: Es waren Waffensignaturen der TCN und keiner der anderen Parteien. Der Blick zwischen ihm und dem Kommandant der Tannenberg sagten mehr als tausend Worte. Die traurige Gewissheit, dass sich TCN Schiffe gegenseitig beschossen haben sollten war genau so schlimm als die Mantu damals die Erde und ihre Streitkräfte unterwandert hatten. War dies wieder der Fall? Jon konnte es nicht ausschließen auch wenn die Verhandlungen mit den Mantu ungewöhnlich gut gelaufen waren. Trotzdem war er auch dort das Gefühl nicht losgeworden das die Mantus irgendwas Längerfristiges planen würden, sie gingen zu leicht auf die Forderungen und Bedingungen ein. Wahrscheinlich hatten sie längst bekommen was sie wollten: Eine Verschnaufpause und Brückenkopf innerhalb des Sektors und somit einen Fuß in die Tür wie man so schön sagte.

„Lasse Sie die Aufklärungssonden starten ich habe gerade ein mieses Gefühl in der Magengegend Antonio!“ murmelte Jon halblaut und nahm sein Pad heraus, um sich die ersten Daten von den Außenteams runter zu laden. Seine Augen flogen über die Diagramme und Zahlen und seine Augenbrauen zogen sich zusammen. Könnte das möglich sein?

„Kontakt!“

Dieses eine Wort reichte, um ihn aus seinen Überlegungen zu reißen oder besser gesagt seine Instinkte wach zu rütteln.

„ETA?“ kam die scharfe Frage von Diaz und der Sensorenspezialist namens Akebo rechnete.

„15 Minuten Sir, sie fliegen langsam und versuchen sich anzuschleichen.“

„Was für eine Art von Schiff?“ fragte Jon dazwischen aber bekam nur ein leichtes Kopfschütteln.

„Entschuldigen sie, Sir aber die Daten sind noch unvollständig. Ich würde aber vermuten das es keines von unseren ist.“

„Also gut, rufen wir erstmal unsere Schiffe zurück und dann…“ Vice Admiral Antonio Diaz, einer der wenigen Kommandanten aus der Schlacht um Sol sollte diesen Satz niemals beenden. Der Torpedo musste schon vor einer halben Stunde gestartet worden sein, vielleicht war er auch auf einer autonomen, kleinen Abschussbasis stationiert und wurde aktiviert als die Tannenberg sich in seinen Sensoren schob. Vermutlich hat er eine kleine Brennphase gehabt, sich dann deaktiviert und die Person hat sich darauf verlassen das ein GKS eben dazu neigt seine Position zu halten. Dieser Person hatte eine gute Schätzung gehabt. Der Torpedo riss ein Loch in den vorderen Bereich des Trägers trotz Phasenschilde. Er zerstörte mehrere Energieleitungen, die rechte Seite des Sensornetzes, und pulverisierte neben 2 Geschützmannschaften auch 1/3 der Mechaniker an Bord mit einem Schlag. Wenn Diaz sich an die Standardvorschriften gehalten hätte, hätte er den Reaktor des Trägers erwischt und es wäre nichts als ein paar Einzelteile übriggeblieben. Die Überladung reichte dennoch um die taktische Konsole zu überlade so wie einige andre Dinge an Bord. Sie konnte mit der Energiebeschickung nicht umgehen und zerbarst just von einem Moment zum anderen.

„Med-Team auf die Brücke!“ gelte der nächste Befehl als Jon versuchte Druck auf Diaz Wunde auszuüben. Sekunden und Minuten schiene sich ins unendliche zu dehnen ehe ein Sanitäter Jon respektvoll aber bestimmt von seinem Kameraden wegschob. Eine Frage holte ihn zurück ins hier und jetzt.

„Ihre Befehle Sir?“ Er sah in ein dreckiges Gesicht vom dem weiblichen erste Offizier. Commander Shanks, lange Navytradition, seit wenige Monaten XO der Tannenberg und doch… Jons Blick schweifte herum. Sie sahen ihn alle fragend an und er nickte langsam. Mehr zu sich selbst als zur Crew.

„Sehe Sie zu das wir die Antriebe starten können, geben sie mir die Sternenkarte auf den Plot, sind die Teams zurück?“

Akebo riss sich aus seiner Starre und nickte. „Kamen zurück als die Explosion sich ereignete, keine Verluste.“ Eine gute Nachricht und er war willens das es nach Möglichkeit so blieb. „Also gut, bringen wir uns in Fahrt, geben sie auf dem FD Bescheid, dass wir Minen aussetzen, die Bastarde bekommen noch eine kleines Trinkgeld.“

„Minen, Sir?“ fragte Shanks mit einer hochgezogenen Augenbraue. Das erinnerte ihn schmerzlich an eine weitere Dame, welche sein XO gewesen war. „Der taktische Leitstand ist zerstört, Sir.“

„Dessen bin ich mir bewusst Shanks, wir müssen es wohl mit der guten alten Methode machen, Muskelkraft und Schwerelosigkeit. Masse plus Beschleunigung und so weiter.“ Die Sternenkarte flammte auf und er kniff die Augen wieder zusammen als er einen gewissen Punkt suchte.

„Da genau wie ich mir dachte, Ruder gehen sie auf Kurs 54 Mark 234 0! Alles was die Tannenberg hat, XO sie haben die Brücke! Ich bin auf dem FD, wenn Sie mich brauchen.“ Er wartete keine Bestätigung ab und verschwand von der Brücke.

=Brücke der Tannenberg=

Diaz wurde abtransportiert, das rattern des Kraftfeldgenerators der Bahre ließ Jon wieder im hier und jetzt ankommen. Die nächsten Ereignisse waren knapp umrissen.

Sie konnten ein paar Minen aussetzen nachdem die Tannenberg auf Fahrt gegangen war. Der unbekannte Feind hatte sich selbst immer noch nicht zu erkennen gegeben schickte aber Jäger aus. Die Einheiten der Tannenberg versuchten sie aufzuhalten, laut den Überlebenden der Jägerpiloten war es ein bunt gemischter Haufen von allen Klassen und Rassen, die man sich vorstellen konnte aber dennoch durchaus effektiv. Von 12 Maschinen der Tannenberg kamen nur 4 zurück, 2 mussten in der Nähe der Tannenberg aussteigen konnten aber gerettet werden.

Und dann kam die Rache für Diaz, anscheinend war der Feind nur auf die Tannenberg fokussiert gewesen das er die Minen nicht kommen sah. 2 mächtige Blitze konnten allein von der Brücke ausgemacht werden als das feindliche GKS auf einen der Minenketten lief. Akebo konnte das Schiff immer noch nicht identifizieren aber die feindlichen Jäger zogen sich sofort zurück.

Das ließ ihnen genügend Zeit sich zu verstecken und eine weitere Sonde zu starten mit einer Prioritätsmeldung.

„Sir? Die Sonde hat einen sauberen Sprung hingelegt. Sie hat die Nachricht abgeliefert.“

Jon nickte und seufzte leise und sank tiefer in Stuhl.

„Sehr gut… jetzt heißt es warten und wachsam bleiben.“

Er hoffte das der Prüfer ihm und der Crew weiterhin beistehen würde, weil Glück allein würde sie nicht retten. Die Crew… er musste ihnen weiterhin eine Aufgabe geben sonst würden sie sich zu sehr mit der Situation beschäftigen und es könnte ihre Konzentration leiden lassen, wenn er sie dringend brauchen würde.

„XO gehen sie zu den Reparaturteams Vorort und verschaffen sie sich einen Überblick. Mr. Akebo können wir das rechte Sensoren….“ Er verteilte die Aufgaben und versuchte Ruhe und Gelassenheit zu verbreiten so wie er es immer auf der Sewastopol getan hatte und wie sehr er es vermisste.

Sie trug ihr Herz auf der Zunge. Meins lag in ihrer Hand.

Kriegsheld
 

Globales Ereignis
Exklusiver Charakter [AIII]
 
Re: TCN - Sodom und Gomorrha und der Marschall

Beitragvon Globales Ereignis » 13. Januar 2019 00:59


= Kurz vor dem Eintreffen der Tannenberg =

Der Kreuzer nahmens Brightside, Hades Klasse, versteckte sich ein wenig entfernt vom Jump Point, hinter einem kleinen Mond. Auf der Brücke war alles ruhig und Sensor Sonden hielten Ausschau. Vorbereitungen auf Feind Kontakt waren in vollem Gange und die Crew bereitete sich auf alles vor.
Die Sonden gaben Alarm als die Tannenberg im System ankam.
"Alarm, Kommandant auf die Brücke!"
Bellte es und Captain Willows machte sich auf den Weg.

"Bericht!"
Forderte er streng als er auf der Brücke eintraf.
"Sir, ein Träger ist soeben ins System gesprungen. Laut Identifikation handelt es sich um die TCS Tannenberg, Jütland Klasse."
Captain Willows nickte kurz.
"Warten wir 30 Minuten und folgen auf schleichfahrt. Lieutnant, torpedo klar machen. Lassen Sie ihn langsam laufen."
Willows grinste innerlich.

= Nachdem die Tannenberg getroffen wurde =

Jubelschreie erfüllten die Brücke als man den Treffer sehen konnte. Willows blieb ruhig und versuchte seine Leute ruhig zu bekommen.
"Sofort setzen! Es ist noch nicht vorbei! Bericht!"
Kurze Ansagen.
"Direkter Treffer! Schiff ist schwer beschädigt aber wohl noch manövrierfähig. Daten brauchen einen Moment."
Lieutnant Jeung blickt nicht von seinem Pult auf und versucht die genauen Daten zu bekommen als die Tannenberg sich in Bewegung setzt.
"Sir, sie versuchen zu fliehen!"
"Abfangen! Schicken Sie die Jäger los."
Von schleichfahrt wurde auf volle Energie umgeschaltet. Die Jäger flogen etwas vorraus. Die Minen hatte keiner bemerkt, erst als es zu spät war.
Die erste zerstörte das Front sensorennetz vollständig, die zweite riss ein grosses Loch in die aussenhaut. Die Hälfte der Marines waren sofort tot, 3/4 des Technik Personals sowie 1/4 Der Crew starben oder wurden schwer verletzt.
Von der Brücke aus, könnte man den Schaden sehen.
Willows kochte vor Wut, doch bevor er was sagen konnte kam auch schon der Bericht.
"Sir sie sind verschwunden Und noch eine schlechte Nachricht Sir, anscheinend könnten sie einen Hilferuf aussetzen."
Man konnte das zähneknirschen Willows hören.
"Na dann, Feuerwerk und weg."
Murmelte er zornig.
"360° bombenring und Rückzug."
War der letzte Befehl den er gab bevor er sich zurück zog.

[NPC der A3]

 

Globales Ereignis
Exklusiver Charakter [AIII]
 
Re: TCN - Sodom und Gomorrha und der Marschall

Beitragvon Globales Ereignis » 18. Januar 2019 00:20


= Einige Stunden später =

Die Brightside hatte sich bereits zurückgezogen und einige Bomben platziert. Die Meldung das sie die Tannenberg verloren hatten, sorgte nicht grade für Begeisterung.

"Brightside schliessen sie sich wieder dem Verband an, ihr Versagen wird noch folgen haben."

Auf der Brücke des Concordia Trägers, Dauntless, stand Commander Grammé vor einem Terminal.
"Höchst interessant."
Murmelte er als er die letzten Berichte Las. Ihr Vorteil war, dass sie den Nachrichtenverkehr der TCN mit verfolgen konnten ohne das sie selbst ihre Position preisgeben mussten.
"Ensign, überprüfen Sie wie lang TCN Verstärkung braucht um die Tannenberg zu erreichen."
Ein paar Klicks später kam die Meldung.
"Sir, das nächste Schiff braucht 27 Stunden um die letzte Position der Tannenberg zu erreichen."
Commander Grammé überlegte, studierte mehrere Routen und nickte dann mehr zu sich selbst. Er nahm auf seinem Stuhl Platz und tippte eine Nachricht, die er sofort abschickte und vor sich hin murmelte.

[NPC der A3]

 

Globales Ereignis
Exklusiver Charakter [AIII]
 
Re: TCN - Sodom und Gomorrha und der Marschall

Beitragvon Globales Ereignis » 1. Februar 2019 23:36


Es dauerte seine Zeit ehe ein Talahassee Kreuzer in Begleitung einer Korvette ankamen. Sofort wurden Sonden, Jäger und Shuttle ausgesandt um das System abzusuchen.
Der recht junge Commander stand auf der Brücke.
"Senden sie auf allen Kanälen, Major."
Und als er das ok hatte.
"TCS Tannenberg, hören sie uns? Hier ist die TCS Sarajevo, geben sie uns ihre Position durch damit wir sie bergen können, ich wiederhole, hier ist die Sarajevo, hören sie uns?"

[NPC der A3]

 

Typhoon
Marshall
Marshall
Benutzeravatar
 
Re: TCN - Sodom und Gomorrha und der Marschall

Beitragvon Typhoon » 2. Februar 2019 17:37


Jon und die Brückencrew lauschten der Meldung und es wurden sagenvolle Blicke ausgetauscht. In seinem Kopf ratterte es als er einige Zahlen überschlug und sie kamen zu einem Ergebnis.

"Haben wir noch eine Sonde da draußen in Reichweite?" Akebo setzte sich in Bewegung und studierte einige Minuten lang seine Konsole. "Nur noch 3."

"Können Sie das Signal spiegeln wenn wir senden?" Ungläubigkeit machte sich zuerst breit ehe sich die Miene vom Offizier erhellte.

"Natürlich Sir nur sollten wir in Bewegung bleiben." kam sein Feedback und Jon nickte.

"Gut wir hüpfen weiter sobald die Meldung durch ist. Aufnahme?"

Ein Nicken vom Signalgast bestätigte das er sprechen konnte.

"Sarajevo hier spricht TCS Tannenberg, verlassen sie sofort diesen Sektor, unbekannte Feindkräfte sind in der Überzahl. Treffen bei Checkpoint Delta. Tannenberg out."

Sie trug ihr Herz auf der Zunge. Meins lag in ihrer Hand.

Kriegsheld
 

Globales Ereignis
Exklusiver Charakter [AIII]
 
Re: TCN - Sodom und Gomorrha und der Marschall

Beitragvon Globales Ereignis » 3. Februar 2019 00:54


Die Ortung lief auf Hochtouren, kam aber zu keinem Ergebnis.
Der Funk Offizier schüttelte den Kopf und bekam einen leichten Klaps auf den Hinterkopf dafür.
"Bestätigen sie das. Lieutnant, die Narada soll einen weiten Bogen fliegen und sich dann dort wieder mit uns treffen. Aussensicherung auf Position. Alarmstufe gelb, halten sie die Augen offen."
Der Commander blieb ruhig und betrachtete die Karte. 
"Bringt uns auf Kurs 72. 14-7 Beta."
Die Sarajevo setzte auf Kurs, begleitet von einigen Jägern. Die Korvette Narada flog im eiltempo einen anderen Kurs, mit dabei waren 4 mittlere Jäger

[NPC der A3]

 

Präsident Del Maro
Bordcharakter
 
Re: TCN - Sodom und Gomorrha und der Marschall

Beitragvon Präsident Del Maro » 3. Februar 2019 16:00


Unterdessen im Senatsgebäude in Genf

Präsident del Maro sass in seinem Büro. Sein Arbeitsplatz war soweit aufgeräumt, wie das unter arbeitenden Umständen möglich sein konnte. Sorge war es, was in seinen Augen zu sehen war. Da gab es etwas zu klären, etwas das er nicht verstand. Hierzu hatte er den obersten Geheimdienstchef, Andrew Turner, höchstpersönlich in sein Büro zitiert.

"Diesem Mann werde ich dermassen einheizen, dass er Dantes Inferno als einen Pfadfinderausflug betrachten wird"

Murmelte er vor sich hin.

 

Globales Ereignis
Exklusiver Charakter [AIII]
 
Re: TCN - Sodom und Gomorrha und der Marschall

Beitragvon Globales Ereignis » 3. Februar 2019 16:06


Andrew Turner betrat das Büro seines Präsidenten. Mit seinem analysierenden Blick erkannte er, dass der Präsident verhältnismässig ungehalten wirkte. -Wenn man den Präsidenten als ungehalten erkennen kann, ist die Kacke am Dampfen- dachte er, liess sich aber nichts anmerken. Turner konnte es sich vorstellen, was ihm gerade blühte. Nun, er würde alle Schuld von sich zu weisen wissen. Warum sollte er für etwas die Schuld auf sich nehmen, das jemand anderes verbockt hatte? Aber ja, er war der Geheimdienstchef und würde wohl für alles die Schuld auf sich nehmen müssen.

"Guten Tag Her Präsident"

Sprach er, nachdem Turner die Türe leise hinter sich geschlossen hatte.

[NPC der A3]

 

Präsident Del Maro
Bordcharakter
 
Re: TCN - Sodom und Gomorrha und der Marschall

Beitragvon Präsident Del Maro » 3. Februar 2019 16:12


Del Maro schaute zu, wie Turner sein Büro betrat. Seine eiskalten, intensiven Augen trafen ihn und der Präsident wusste, dass Turner wusste, wie ungehalten del Maro war und welche Energie es bedurfte, hier nicht gleich in eine Tobsuchtsanfall zu verfallen.

"Turner, setzen sie sich"

Sagte er mit einer kalten und harten Stimme. Der Präsident liess sich von Turners kalten Augen nicht beeindrucken und blickte diesen im Gegenzug mit harten Augen an. Andrew Turner setzte sich auf den Stuhl vor Del Maros Bürotisch.

"Der Marschall"

Sagte er.

"Wo ist der Marschall?"

 

Globales Ereignis
Exklusiver Charakter [AIII]
 
Re: TCN - Sodom und Gomorrha und der Marschall

Beitragvon Globales Ereignis » 3. Februar 2019 16:16


Turner strich sich über seinen eleganten Bart, als würde er kurz nachdenken, wie er dem Präsidenten das würde erklären wollen. In Wahrheit wusste er schon lange was er sagen wollte.

"Marschall West hat sich aufgemacht, um die Ereignisse im Gomorrah zu..."

Er konnte nicht weitersprechen, denn der Präsident unterbrach ihn auf eine sehr unhöfliche Art. Etwas, das auch sehr selten vorkam.

[NPC der A3]

 

VorherigeNächste

Zurück zu Masterstory & globales Rollenspiel

 
Gastcharakter
 
Spielkonsolen
 
Online: (11)
 
Serverspende
Spende einfach mit PayPal
4.82%
 
Vote für uns!