Wing Commander Online Chat- und Forenrollenspiel

Kappa Terminal
Sternzeit: 2703.202
Nakamura zur KS
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste 26 Beiträge • Seite 2 von 31, 2, 3

Corbeau
 
Re: Nakamura zur KS

Beitragvon Corbeau » 11. Juli 2019 19:11


"Von den Fronteinsätzen brauchen Sie mir nichts zu erzählen. Bis zu meiner Versetzung auf die Sewastopol 'at mein bisheriges Berufsleben daraus bestanden. Und aus Reha... "

Sie hielt ihre vernarbte Hand hoch.

" 'Außeneinsätze' nennt man es 'ier. Das ist... niedlich. Vor allem, dass man mit einem Bänderriss für 3 Wochen dafür gesperrt wird. Wenn ich an 'ubble Star denke... Da 'ätte man mich dafür ausgelacht, mir Schmerzmittel gegeben und gesagt 'Mädchen lauf und stell dich nicht so an! Wir brauchen jeden, der sich noch irgendwie aufrecht 'alten kann.' "

Wieder ging das Gespräch ein Stück mehr zu den alten Erfahrungen und Verletzungen.

"Ich würde mir Ihren Nacken und Schulterbereich gerne einmal ansehen. Wenn Sie so freundlich wären, die Bluse auszuziehen...?"

Bild

 

Shuriken
Commander
Commander
 
Re: Nakamura zur KS

Beitragvon Shuriken » 11. Juli 2019 21:11


Lange genug Anlauf hat sie ja gebraucht, mit geübter Hand das Uniformhemd aufgeknöpft und sorgältig über einen Stuhl gelegt.

Etwas unterhalb der Schulterlinie sieht es eher wie eine gemusterte Kraterlandschaft aus, als ein "normaler" Rücken. Bei genauem Hinsehen sind durchaus noch die Konturen eines Körperpanzers erkennbar, wenn auch nur entfernt. Das Ganze zieht sich etwa bis ins Kreuz hinunter und seitlich etwas. Am linken Oberarm sind noch die Reste eines Tatoos unter den Narben erkennbar.

Ich spanne mich wieder etwas an, unbewusst vielleicht aber dennoch merkbar. Die Haare nehme ich zusammen und lege sie über die Schulter nach vorne

Judge not thy enemy by the strength of his arm, but rather by the cunning of his brain
Bild

 

Corbeau
 
Re: Nakamura zur KS

Beitragvon Corbeau » 12. Juli 2019 01:48


Adhara musterte ihren Rücken einen Augenblick. Bones hatte sie ja bereits auf 'alte Brandverletzungen' vorbereitet. Allerdings überraschte es sie, dass sie so großflächig waren. Nur zu gut konnte sie sich vorstellen, wie schmerzhaft es gewesen sein musste, als die Verletzung frisch war.

"Schränken die Narben Sie stark in Ihrer Beweglichkeit ein, Ma'am?"

Sie tastete vorsichtig die vernarbte Haut ab.

"'Wie genau ist das passiert... und was wurde zur Nachsorge unternommen? "

Wie es aussah nicht besonders viel...

Bild

 

Shuriken
Commander
Commander
 
Re: Nakamura zur KS

Beitragvon Shuriken » 12. Juli 2019 11:18


Die Schultern ein wenig kreisen lassen. Zeit gewinnen für eine passende Antwort.

Das komische ist ja solange ich mich bewege und die Narben ordentlich eincreme ist alles in Ordnung. Nur wenn ich längere Zeit keine Bewegung habe fängt es an zu ziehen und ..

Einen Moment ins Stocken kommen beim Reden. Durchatmen, dann weiter. Langsam zu ihr herum gedreht und direkt angeschaut.

Passiert ist das bei Einsatz BO2696.174Alpha5. Die Nachsorge bestand aus einer Reihe von Operationen um die Beweglichkeit des Nackens und der Schultern wiederherzustellen. Das Hauptproblem war, das die Erstversorgung erst gut 12 Stunden nach dem Geschehen einsetzen konnte. Von dem Zeitraum des Geschehens bis zum Aufwachen im Krankenhaus kann ich nichts sagen, nur das man mich wohl künstlich ruhig gestellt hat. Nachdem man mich aus meiner Körperrüstung schneiden musste

Nachdenken einige Augenblicke lang, dann ein Achselzucken. Mehr wusste ich wirklich nicht, nur das sich wohl Teile der Panzerung eingebrannt hatten und rausgeschnitten werden musste. Aber das sollte auch in der Akte stehen.

Ein MedEvac wurde unmittelbar angefordert, aber die ...... Natur des Einsatzes hatte leider auch einige Nachteile. Auf jedenfall flieg ich seitdem einen Schreibtisch. Und mir sind auch einige Andere Dinge klargeworden

Die Stimmlage legt nahe das es nicht nur angenehme Dinge gewesen sind.

Judge not thy enemy by the strength of his arm, but rather by the cunning of his brain
Bild

 

Corbeau
 
Re: Nakamura zur KS

Beitragvon Corbeau » 12. Juli 2019 16:47


"Sie 'aben bei der Nachsorge aber Kompressionskleidung oder Silikonbandagen bekommen?"

Falls ja, dann war dies schon das bestmögliche Ergebnis. Falls nicht, sollte man am besten die damals behandelnden Ärzte vor ein Kriegsgericht zerren....

"Ich könnte mit Hyaluronsäureinjektionen versuchen, das 'autbild etwas ebenmäßiger und geschmeidiger zu bekommen. Das wäre eine dauerhafte Therapie und um ehrlich zu sein eher kosmetisch... Und es ersetzt nicht das regelmäßige Eincremen und Massieren."

Einen Schreibtisch fliegen....

Das war wohl die negativste Beschreibung dafür, einen Träger zu kommandieren, die Adhara je gehört hatte. Im Gegensatz dazu würde Marcus vermutlich alles tun um in diese Position zu gelangen, von der Nakamura gerade abfällig sprach.
Doch die Beweggründe von Menschen waren unterschiedlich. Was sie alle drei - sie selbst mit eingeschlossen- gemeinsam hatten, waren Väter, die bestimmte Vorstellungen über den beruflichen Werdegang ihrer Sprösslinge hatten.

"Lassen Sie mich raten: Ihr Vater wollte immer, dass Sie Trägerkommandantin werden, n'est-ce pas? Und durch Ihre Verletzung 'aben Sie sich notgedrungen seinem Wunsch gefügt? "

Das war nur eine Vermutung, doch es passte dazu, wie sie darüber sprach....

Bild

 

Shuriken
Commander
Commander
 
Re: Nakamura zur KS

Beitragvon Shuriken » 12. Juli 2019 22:40


Erneut ein erheiter klingendes Lachen gefolgt von einem ausgiebigen Strecken.

Ich denke schon das ich das bekommen habe

Die Stimme eher nachdenklich klingend, dann mit mehr Bestimmtheit weiterredend

Der Rücken kann ruhig so bleiben wie er ist. Dinge die wir in unserem Leben entschieden haben sind immer mit Konsequenzen behaftet. Solche Sache zu vertuschen stellt in meinen Augen diese Entscheidungen eher in Frage oder man versucht sie so zu vergessen

Dann wesentlich entspannter und sanfter weiterredend

Und ehrlich gesagt hätte ich vermutlich ohne das alles eines der wunderbarsten und sanftesten Wesen niemals so kennen gelernt

Seufzen und dann auf die Liegen setzend.

Wäre es nach meinem Vater gegangen. Naja dann wäre meine Mutter eine Japanerin, keine Chinesin und ich ein Junge und kein Mädchen geworden. Und bevor ich vor ein paar Jahren auf die Sewastopol gekommen bin war ich im HQ auf der Erde in der Kryptoabteilung. Das meinte ich mit Schreibtisch fliegen. Und so sehr ich ihn auch .... nicht mag kann ich mittlerweile verstehen warum Mifume das Fliegen dem Schlammkriechen vorzog

Die Beine baumeln locker hin und her und einen Moment lang betrachte ich meine Füsse ehe ich mich dann wieder an Corbeau wende.

Das ich seinerzeit meinen CO vor den Altar gebracht habe .... da wäre ich fast endgültig enterbt worden

Judge not thy enemy by the strength of his arm, but rather by the cunning of his brain
Bild

 

Corbeau
 
Re: Nakamura zur KS

Beitragvon Corbeau » 13. Juli 2019 00:01


" 'Vertuschen' lassen sich die Naben nicht. Es ginge nur darum, es zu versuchen, dass sie Sie weniger einschränken."

Ähnlich war es auch mit ihrer Hand. Noch im Landurlaub- bevor sie die Einladung nach Miami angenommen hatte, hatte ihr Vater ihr mal wieder einen Freund empfohlen, der die "hässliche" Narbe korrigieren konnte. Sie hatte es abgelehnt. Es war nicht die Narbe an sich, die sie störte. Vielmehr waren es die damit verbundenen Erinnerungen. Doch die ließen sich nicht so einfach auslöschen...und sie mahnten Adhara zu mehr Achtsamkeit.

"Meine Eltern würden sich wünschen, dass ich 'eiraten und sesshaft werden würde. Aber das steht für mich nicht zur Debatte. Nicht aktuell. Im Moment ist für mich alles perfekt so wie es ist. Und ich 'abe sehr lange gebraucht um an diesen Punkt zu kommen."

Sie musterte die Kommandantin einen Augenblick und lächelte dann.

"Führungsoffiziere und Weißkittel scheinen ein gutes Match zu sein...."

Bild

 

Shuriken
Commander
Commander
 
Re: Nakamura zur KS

Beitragvon Shuriken » 13. Juli 2019 14:55


Jetzt war es an mir zu grinsen. Ziemlich breit und lang.

Was meinen Vater damals endgültig auf die Palme brachte, war das ich mir Seth Hades gegriffen habe und direkt Nägel mit Köpfen produziert hab. Mit grad mal Neunzehn. Immerhin hat es ... ich glaub es waren 8 Jahre gehalten.

Kurz überlegt, den Kopf leicht geschüttelt.

Besser ist, das wir 8 Jahre gebraucht haben um zu merken das das nicht von Dauer sein wird. Jetzt hat er meine Beste Freundin und ich hab meinen Weißkittel.

Judge not thy enemy by the strength of his arm, but rather by the cunning of his brain
Bild

 

Corbeau
 
Re: Nakamura zur KS

Beitragvon Corbeau » 14. Juli 2019 02:01


"Mon dieu, Sie 'aben mit 19 schon geheiratet? Da 'abe ich als Erstsemester auf Uni-Parties mit irgendwelchen Typen rumgemacht, deren Namen ich nicht einmal wissen wollte", lachte sie, wurde dann jedoch schnell wieder ernst.

"Respekt, wenn eine Jugendliebe acht Jahre übersteht. Meine erste richtige große Liebe 'at leider nur ein paar Monate gehalten. Dann ist er gefallen. Ich 'abe nun fast sechs Jahre gebraucht um wieder jemanden an mich 'eran zu lassen. Und ich 'abe keine Ahnung, wie Marcus das geschafft 'at, was viele andere vergeblich versucht 'aben... Und andersrum genauso. Wir wollten beide keine Beziehung, wollten das Ganze vollkommen unverbindlich 'alten... und dann ist es im Landurlaub einfach passiert. Ob es von Dauer sein wird...? Das 'ängt wohl auch von seiner beruflichen Zukunft ab, wenn der Marshall wieder das Kommando übernimmt nach seiner Amtszeit. Ich bin bis zum Abschluss meines Studiums an die Sewastopol gebunden. Vielleicht werden unsere Karriereziele uns irgendwann im Weg stehen.... Wir versuchen, so wenig wie möglich daran zu denken, aber es belastet uns schon unterschwellig. Vor allem Marcus."

Aus der Untersuchung entwickelte sich gerade ein klassisches sehr offenes "Frauengespräch".

Bild

 

Shuriken
Commander
Commander
 
Re: Nakamura zur KS

Beitragvon Shuriken » 14. Juli 2019 18:10


Bei uns waren es die Karriereziele, mehr oder weniger. Und für die Scheidung haben wir auch nur 4 Jahre gebraucht

Herzhaftes Lachen und kurzes aufstützen und durchstrecken des Rückens

Dann komm ich aus dem HQ auf mein neues Kommando, die Sewastopol und beim ersten Treffen mit den "Aufklärungsspezialisten"

Betonung und Körpersprache legen nahe das Intel gemeint ist

sitzt er da als Abteilungsleiter. Das es in dem Moment nur keine Eisblumen an den Wänden gegeben hat ist aber auch schon alles. Aber irgendwie war dann nach dem Gespräch die Luft rein und irgendwie ... je ne sais pas ... anders das Karen als seine Stellvertreterin auch dabei war .. Alles in allem haben wirs so endlich mal geschafft die notwendigen Unterlagenein zureichen

Corbeau mit leicht schiefgelegtem Kopf beobachtet.

Aber vielleicht hat ja auch Markus's Weisskittel den gleichen Einfluss auf ihn wie meiner auf mich. Eiskönigin oder Drache waren glaube ich noch die schöneren Spitznamen die die Crew mir gegeben hat

Judge not thy enemy by the strength of his arm, but rather by the cunning of his brain
Bild

 

VorherigeNächste

Zurück zu TCS Sewastopol

 
cron
Gastcharakter
 
Spielkonsolen
 
Online: (2)
 
Serverspende
Spende einfach mit PayPal
4.82%
 
Vote für uns!